Gold und Bronze für Läuferinnen aus Speicher

Im Fürstenwald bei Chur wurden im Orientierungslauf die Schweizer Staffel-Meisterschaften ausgetragen. Jeweils drei Läuferinnen bilden ein Team und starten nacheinander. Isabelle Hellmüller und Nesa Schiller aus Speicher gewannen Edelmetall.

  • Nesa Schiller, die an Schweizer Meisterschaften total schon 11 Medaillen gewann, aber bisher noch nie eine Staffelmedaille. (Bild: zVg.)

    Nesa Schiller, die an Schweizer Meisterschaften total schon 11 Medaillen gewann, aber bisher noch nie eine Staffelmedaille. (Bild: zVg.)

Als Startläuferin war Nesa Schiller in Tuchfühlung mit der Läuferin des späteren Siegerteams. Das Nachwuchstalent der OL-Gruppe St. Gallen/Appenzell übergab ihrer Ostschweizer Kollegin, die an der Spitze abreissen lassen musste. Schliesslich konnte die Schlussläuferin dem Team um Nesa Schiller mit deutlichem Vorsprung auf die Viertklassierten die Bronzemedaille bei den Juniorinnen sichern.

Umgekehrt erging es dem Seniorenteam mit Isabelle Hellmüller, welche ihr Rennen gewonnen haben. Die Speichererin war als Schlussläuferin am Start. Sie übernahm an dritter Stelle mit rund sechs Minuten Rückstand und verwandelte diesen noch in einen komfortablen Vorsprung von fast einer Minute.

Am nachfolgenden Tag wurde in einem Wald bei Domat/Ems ein nationaler Einzellauf ausgetragen. Nora Weber aus Teufen siegte bei den «Damen B», Isabelle Hellmüller belegte den dritten, Nesa Schiller den sechsten Rang.

1
1

Weitere Artikel

  • Psychiatrische Zentrum Appenzell Ausserrhoden (PZA) Krombach

Schreibe einen Kommentar