Von Alphorn über Ukulele bis Kirchenorgel: Musikinstrumentenvorstellung

Aus dem Schulhaus Hofwies tönte es am Samstag ab 9 Uhr auf vielfältigste Weise. Die Musikschule Appenzell stellte ihr Angebot im Instrumentalunterricht vor. Kurz vor Mittag gab die Jugendmusik Appenzell und deren Tambourgruppe ein kleines Konzert.

  • In der Jugendmusik Appenzell musizieren Kinder und Jugendliche von 10 bis 20 Jahren. (Bilder: Giorgio Girardet)

    In der Jugendmusik Appenzell musizieren Kinder und Jugendliche von 10 bis 20 Jahren. (Bilder: Giorgio Girardet)

  • Am Samstag stellte die Musikschule Appenzell im Schulhaus Hofwies Instrumente vor.

    Am Samstag stellte die Musikschule Appenzell im Schulhaus Hofwies Instrumente vor.

  • Im Eingang gabs Übersichtsplan und Anmeldeformular: Anmeldeschluss ist der 31. Mai 2024.

    Im Eingang gabs Übersichtsplan und Anmeldeformular: Anmeldeschluss ist der 31. Mai 2024.

  • Die unterschätzte Blockflöte ist nicht nur ein Instrument für Einsteiger.

    Die unterschätzte Blockflöte ist nicht nur ein Instrument für Einsteiger.

  • Vorerst nur «Alle meine Entlein». Wer auf dem Klavier reüssiert, darf an die Kirchenorgel.

    Vorerst nur «Alle meine Entlein». Wer auf dem Klavier reüssiert, darf an die Kirchenorgel.

  • Schulleiter Markus Monz zwischen Knirps an E-Gitarre und Mädchen an klassischer Kindergitarre.

    Schulleiter Markus Monz zwischen Knirps an E-Gitarre und Mädchen an klassischer Kindergitarre.

  • Wer das Akkordeon im Griff hat, findet überall schnell Freunde.

    Wer das Akkordeon im Griff hat, findet überall schnell Freunde.

  • In die Welt der Volksmusik führt das Hackbrett.

    In die Welt der Volksmusik führt das Hackbrett.

  • Die Geige ist vielseitig und nach wie vor beliebt.

    Die Geige ist vielseitig und nach wie vor beliebt.

  • Die Musiklehrer geben ein Ständchen auf Kinderkontrabass und Cello.

    Die Musiklehrer geben ein Ständchen auf Kinderkontrabass und Cello.

  • Die Oboe ist eines der anspruchsvolleren Holzblasinstrumente.

    Die Oboe ist eines der anspruchsvolleren Holzblasinstrumente.

  • Diese Tambouren werden bald die Landsgemeinde eintrommeln, wenn sie noch zwei Jahre mit Lukas Fritsche jeden Montag von 19 bis 20 Uhr im Gymnasium üben.

    Diese Tambouren werden bald die Landsgemeinde eintrommeln, wenn sie noch zwei Jahre mit Lukas Fritsche jeden Montag von 19 bis 20 Uhr im Gymnasium üben.

  • Jeden Freitag von 18.30 bis 19.30 Uhr übt die Jugendmusik im Gymnasium Appenzell.

    Jeden Freitag von 18.30 bis 19.30 Uhr übt die Jugendmusik im Gymnasium Appenzell.

  • Julia Wyser studiert Dirigat und hat die Jugendmusik Appenzell im Griff.

    Julia Wyser studiert Dirigat und hat die Jugendmusik Appenzell im Griff.

Markus Monz, Leiter der Musikschule Appenzell und Gitarrenlehrer, betont: «Es ist nicht mehr nötig erst klassische Gitarre zu lernen, bevor man an die E-Gitarre darf». Unter den 27 Instrumenten, die in Appenzell unterrichtet werden, findet sich alles, was es zur Rockband braucht: E-Gitarre, E-Bass und Schlagzeug. Aber auch für die Ländlerkapelle: Schwyzerörgeli, Akkordeon, Hackbrett, Kontrabass, Klarinette und Geige. Auch der Nachwuchs auf Blechinstrumenten der Musik Haslen holt sich den guten Blasansatz und die Fingerfertigkeit hier für: Trompete, Kornet, Posaune, Euphonium, Tenor und Bariton. Aber auch Block- und Pan- und Querflöte wird unterrichtet. Und mit Oboe und Cello findet man im späteren Leben auch Zugang in ein Orchester oder Streichquartett. Die Jugendmusik Appenzell bot kurz vor dem Mittagessen unter der Leitung von Julia Wyser einen Einblick ins Ensemblespiel und die von Lukas Fritsche dirigierten Tambouren wirbelten auf den Basler-Trommeln. Anmeldeschluss für den Instrumentalunterricht im ersten Semester des Schuljahres 2024/25 ist der 31. Mai 2024.

musikschule-appenzell.ch

3
1

Weitere Artikel

  • Psychiatrische Zentrum Appenzell Ausserrhoden (PZA) Krombach

Schreibe einen Kommentar