Positive Entwicklung der Fahrgastzahlen

Im Jahr 2023 verzeichnete die Zahnradbahn Altstätten-Gais eine erfreuliche Steigerung der Fahrgastzahlen um 10,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Angesichts des Ziels, den Betrieb der Linie über das Jahr 2035 hinaus zu sichern, haben sich die Stadt Altstätten, die Gemeinde Gais und die Appenzeller Bahnen auf eine Reihe von Massnahmen zur Erhöhung der Fahrgastfrequenzen konzentriert.

  • Die Zahnradbahn Altstätten-Gais mit dem Rheintal im Hintergrund beim «Aufstieg» von Altstätten aus Richtung Stoss. (Bilder: zVg / Pascal Siegfried)

    Die Zahnradbahn Altstätten-Gais mit dem Rheintal im Hintergrund beim «Aufstieg» von Altstätten aus Richtung Stoss. (Bilder: zVg / Pascal Siegfried)

  • Die Zahnradbahn Altstätten-Gais mit dem Nostalgiewagen.

    Die Zahnradbahn Altstätten-Gais mit dem Nostalgiewagen.

  • Der Frequenzzähler am Bahnhof Altstätten Stadt.

    Der Frequenzzähler am Bahnhof Altstätten Stadt.

Durch die Einführung neuer Angebote und Events wurde bereits ein signifikanter Anstieg erreicht. An den Bahnhöfen Altstätten Stadt und Gais tragen neu installierte Frequenzzähler zur transparenten Darstellung der Erfolge bei und motivieren die Öffentlichkeit zur verstärkten Nutzung der Bahn. Denn der Erhalt der Zahnradbahn Altstätten-Gais der Appenzeller Bahnen ist nur bis 2035 gesichert.

Seit Mai 2022 arbeiten Beteiligte der Anliegergemeinden, des Tourismussektors, der Stiftung Historische Appenzeller Bahnen sowie der Appenzeller Bahnen selbst eng zusammen, um das Angebot der Zahnradbahnlinie Altstätten-Gais attraktiver zu gestalten und deren Nutzung zu fördern. Die erfolgreiche Durchführung von Events wie der «Bierdegu a dä Zahnradbahn», dem Altstätter Berglauf sowie dem Märliwagon für Kinder und Familien im letzten Jahr zeugen von dieser Anstrengung.

Motivation durch Frequenzzähler

Ebenso konnten 2023, dank neuer Gruppenangebote rund um die Sperre Stoss, die Weissküferei und Drechslerei Mösli sowie weiterer Aktivitäten, mehr Reisegruppen begrüsst werden. Das Sommerangebot «Café und Zug» für nur 10 Franken erfreute ebenfalls viele Gäste. Diese Initiativen trugen massgeblich dazu bei, dass die Fahrgastzahlen im Vergleich zu 2022 um 10,5 Prozent auf 152’332 Personen anstiegen. Für das Jahr 2024 hat sich die Arbeitsgruppe das Ziel gesetzt, die Fahrgastzahlen auf 160’000 zu steigern. Neu unterstützen Fahrgast-Frequenzzähler an den Bahnhöfen Altstätten Stadt und Gais dieses Vorhaben, indem sie aktuelle und vergangene Fahrgastzahlen monatlich und auf spielerische Art anzeigen. Dies soll Anreize für die Bevölkerung und Fahrgäste schaffen, die Zahnradbahn Altstätten-Gais häufiger zu nutzen und so zur langfristigen Sicherung der Linie beizutragen.

Frequenzsteigerung durch Events

Die erfolgreichen Events des Vorjahres werden auch 2024 fortgesetzt. Freunde des guten Geschmacks können sich auf «Bier & Gnuss a dä Zahnradbahn» am 25. Mai freuen, Sportbegeisterte auf den Altstätter Berglauf im Herbst und Familien auf den magischen Märliwagon in der Weihnachtszeit. Bei guter Witterung ist der offene Aussichtswagen von Mai bis September wie gewohnt am Wochenende und neu auch am Mittwochnachmittag in Betrieb. Des Weiteren wurde am 30. März der Familienrätselweg eröffnet, der am Bahnhof Altstätten Stadt startet und die Teilnehmenden mit der Zahnradbahn bis zur Haltestelle Kreuzstrasse bringt. Von dort führt der Weg zu Fuss zurück nach Altstätten, wobei spannende Rätsel für einen unterhaltsamen Ausflug sorgen. Vom Appenzellerland herkommend kann auch an der Haltestelle Kreuzstrasse mit dem Rätselweg gestartet werden.

Bestehend bleiben die Angebote für Gruppenreisen. Spezialfahrten im 113 Jahre alten Nostalgiewagen oder im regulären Fahrplanzug mit anschliessendem Erlebnisprogramm können auf Anfrage gebucht werden.

7
1

Weitere Artikel

  • Modell der geplanten neuen Sporthalle Gerbe. (Bild: Archiv appenzell24.ch)

Schreibe einen Kommentar