Mauritius Mazenauer ist neuer Präsident

In der Bezirksmendlekommission Appenzell hat es aufgrund der Demission des bisherigen Präsidenten Franz Fässler einen Wechsel gegeben.

  • Im Anschluss an die Bezirksgemeinde des Bezirks Appenzell im «Moritz» (im Bild) fand die ordentliche Bezirksmendlegemeinde statt. (Bild: Tommaso Manzin)

    Im Anschluss an die Bezirksgemeinde des Bezirks Appenzell im «Moritz» (im Bild) fand die ordentliche Bezirksmendlegemeinde statt. (Bild: Tommaso Manzin)

An der diesjährigen Bezirksmendlegemeinde vom Sonntag, 5. Mai 2024, führte Franz Fässler letztmals durch die traktandierten Geschäfte. Der Präsident begrüsste die interessierten Mendlegenossen und Mendlegenossinnen und erläuterte kurz die Tätigkeiten im Jahr 2023. Die Rechnung schloss mit einem Verlust von 215’000 Franken ab, was auf die Renovationsarbeiten am Wohnhaus der Liegenschaft Mendlegaden zurückzuführen ist.

Der Präsident Franz Fässler hatte auf die diesjährige Mendlegemeinde nach 15-jähriger Kommissionstätigkeit die Demission eingereicht. Seine neunjährige Tätigkeit als Aktuar und sechs Jahre als Präsident wurden herzlich verdankt. Mauritius Mazenauer, Meistersrüte, wurde von der Kommission als neuer Präsident vorgeschlagen und auch einstimmig gewählt. Er hatte bereits von 2019 bis 2022 als Rechnungsrevisor geamtet und ist seit 2022 Beisitzer. Für den frei gewordenen Sitz wurde Adolf Fuster, Schmittenbach, vorgeschlagen und ebenfalls einstimmig gewählt. Die übrigen Kommissionsmitglieder Bernhard Manser, Albert Fässler und Toni Grubenmann wurden alle bestätigt.

5
5

Weitere Artikel

  • Modell der geplanten neuen Sporthalle Gerbe. (Bild: Archiv appenzell24.ch)

Schreibe einen Kommentar