Ehemaliger «Seeblick» wird zum Wohnpark

40 Briefkästen in Reih’ und Glied im kleinen Wienacht lassen staunen und machen klar, dass das alte Kurhaus Seeblick in Bälde eine neue Funktion als Wohnpark erfüllen wird. Derzeit befindet sich der Umbau zu rund vierzig Studios in seiner Endphase.

  • Die ehemalige Kurhausliegenschaft «Seeblick» wird in einen Wohnpark mit gesamthaft 38 Studios umgewandelt. Die derzeitigen Arbeiten konzentrieren sich auf den Innenausbau. (Bilder: Peter Eggenberger)

    Die ehemalige Kurhausliegenschaft «Seeblick» wird in einen Wohnpark mit gesamthaft 38 Studios umgewandelt. Die derzeitigen Arbeiten konzentrieren sich auf den Innenausbau. (Bilder: Peter Eggenberger)

  • 40 Briefkästen sprechen eine deutliche Sprache.

    40 Briefkästen sprechen eine deutliche Sprache.

Anfangs der 1960er Jahre realisierten die aus Schaffhausen stammenden Familien Schmid und Wunderli das Feriendörfli Wienacht. Die guten Belegungen führte 1968/69 zum zusätzlichen Bau des Restaurants «Treichli» und von Reihenhäusern. 1976 entstand das Kurhaus «Seeblick», wo Therapien und Kurse für ein besseres Wohlbefinden angeboten wurden. Auf Grund der grossen Nachfrage wurde 1988/89 unweit entfernt ein neues, wesentlich grösseres Kurhaus mit gleichem Namen erstellt, das sich dem Verband der Schweizer Kurhäuser anschloss.

Die starken Veränderungen im Kur- und Hotelwesen führten zum Verkauf der Gesamtliegenschaft an Hakan Gürkaynak aus Winterthur, der derzeit sämtliche «Seeblick»-Gebäude einem Totalumbau unterzieht. Im Hauptgebäude entstehen 27 möbilierte Studios mit allem Komfort sowie eine Grosswohnung. Ausgebaut werden auch die benachbarten zehn Bungalows. Die Fertigstellung erfolgt im Laufe des Sommers.

Weitere Artikel

  • Die beiden Dipl. Fachfrauen Bau und Umwelt GFS: Miriam Handschin und Nicole Knaus Urnäsch Hundwil (v.l.) Bild: zVg)
  • Psychiatrische Zentrum Appenzell Ausserrhoden (PZA) Krombach

Schreibe einen Kommentar