Titelverteidigung FIS Grasski Children Cup-Wertung 2017

Nach einer intensiven Vorbereitung durch den Trainer Clemens Caderas von Ende April bis Ende Mai waren die Nachwuchsfahrer vom GSC Bömmeli-Säntis gut gerüstet für die Rennsaison. Beim FIS Grasski Children Cup fanden an vier Stationen je ein Riesenslalom- und ein Slalomrennen sowie das Camp mit drei Rennen statt. Es nahmen Kinder aus sieben Nationen teil (Deutschland, Österreich, Tschechien, Italien, Slowakei, Japan und der Schweiz).

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Der Cup startete am Auffahrtswochenende im deutschen Ehrenfriedersdorf. Ralph Zuberbühler (Jg. 02) aus Waldstatt gewann beide Rennen bei den Knaben U16 (Jg. 02/03). Bei der zweiten Station im slowakischen Piestany drei Wochen später gewann Ralph Zuberbühler wieder beide Rennen. Ende Juni fanden die Rennen in Schwarzenbach in Österreich statt. Ralph Zuberbühler gewann den RS und fuhr auf Rang 8 im SL. Danach wurde das Camp in der letzten Juliwoche in Rettenbach/Bernstein in Österreich durchgeführt. Ralph Zuberbühler fuhr im SL auf den 10. Platz mit einem Fehler im 1. Lauf. Beim RS stürzte Ralph Zuberbühler in Führung liegend im zweiten Durchgang und belegte den 9. Schlussrang. Den Skicross gewann er. Bei der letzten Station im tschechischen Stitna nad Vlari gewann Ralph Zuberbühler wieder beide Rennen.

Seine beiden Clubkollegen Flavio Marchese (Jg. 05) und Alessio Marchese (Jg. 03) starteten in Piestany und Schwarzenbach und nahmen am Camp teil. In Piestany fuhr Flavio Marchese im SL auf Rang 9 und im RS auf Rang 8. Alessio Marchese fuhr auf Rang 5 im SL und auf Rang 6 im RS. In Schwarzenbach fuhr Flavio Marchese im RS auf den 8. Platz und im SL auf den 7. Rang. Alessio Marchese belegte die Ränge 6 im RS und 7 im SL. Flavio Marchese fuhr im Camp beim Slalom auf Rang 9, schied im RS aus und belegte den 9. Rang im Skicross. Alessio Marchese erzielte im Camp seinen ersten Podestplatz in dieser Saison mit Rang 3 im SL, fuhr im RS auf den 10. Platz und im Skicross auf Rang 6.

Mit diesen Resultaten konnte Ralph Zuberbühler die FIS Grasski Children Cup-Wertung zum zweiten Mal nach 2016 bei den Knaben U16 gewinnen. Flavio Marchese belegte den 10. Rang bei den Knaben U14. Alessio Marchese belegte den 7. Rang bei den Knaben U16 und war bester seines Jahrgangs (03).

Weitere Artikel

  • Psychiatrische Zentrum Appenzell Ausserrhoden (PZA) Krombach