Warning: Trying to access array offset on value of type bool in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633 Warning: Trying to access array offset on value of type null in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633

Erfolgreiche Appenzeller Langläufer

Temperaturen von minus 18 Grad, haufenweise Neuschnee und anspruchsvolle Strecken forderten alles von den Appenzeller Athleten Thomas Rusch, Erich Kuster und Robert Rechsteiner.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Bei sonnigem Winterwetter und Temperaturen um die minus 3 Grad bestritt Thomas Rusch vom Langlaufklub Appenzell-Gonten den Kandersteger Volksskilauf. Das eher flache Rennen über 21 km forderte ständiges Arbeiten der Athleten und die weichen Loipenverhältnisse setzten gute Kondition voraus. Thomas Rusch lief ein solides Rennen und verpasste im Schlusssprint die Top 10 nur ganz knapp. Er belegte den 12. Gesamtrang und den 5. Rang in seiner Kategorie.

Einsiedler Skimarathon

Rund 600 Läuferinnen und Läufer standen am Sonntag, 10. Februar 2013 am Start des Einsiedler Skimarathons. Darunter auch Erich Kuster, sowie Thomas Rusch und Robert Rechsteiner vom Langlaufklub Appenzell-Gonten. Der viele Neuschnee und die eisigen Temperaturen von minus 18 Grad machten die Strecke sehr langsam und die Bedingungen extrem schwierig. So mussten auch mehrere Teilnehmer wegen der Kälte das Rennen aufgeben. Nicht aber die Delegation Appenzell. Erich Kuster absolvierte den Halbmarathon, der über eine Strecke von 21 km im freien Stil führte, in der sehr guten Zeit von 1:07.27 und rangierte sich somit auf dem guten 10. Platz. In seiner Kategorie wurde er Erster. Thomas Rusch und Robert Rechsteiner liefen den Marathon. 42 km lang, über sehr anspruchsvolles, hügliges Gelände mussten sich die Athleten kämpfen. Mit den extrem harten, äusseren Bedingungen kam Thomas Rusch sehr gut zurecht. Er konnte vom Start weg vorne mitlaufen , musste aber nach ca. 20 km die Schnellsten wegziehen lassen. Danach nahm er zusammen mit einem anderen Läufer die zweite Runde à 21 km in Angriff und konnte sich kurz vor dem Ziel absetzen. In der Gesamtwertung klassierte sich Thomas Rusch mit einer Zeit von 2:03.46 auf dem sensationellen 5. Schlussrang. Dies brachte ihm den 3. Rang in seiner Kategorie. Knapp 20 Minuten später kam der nächste Appenzeller ins Ziel. Robert Rechsteiner lief ein solides Rennen, klassierte sich auf dem guten 6. Rang seiner Kategorie und rundete das tolle Ergebnis der Appenzeller ab.

Weitere Artikel

  • Reka Elisabeth Frischknecht zVg
  • Nadine Küng Präsidentin der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde