Brand in gewerblicher Bäckerei

Zwei Personen haben leichte Rauchgasverletzungen erlitten. Am Objekt entstand sehr grosser Sachschaden, wie die Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden mitteilt.

  • Die Feuerwehr kämpft gegen die Flammen an. (Bild: kai)

    Die Feuerwehr kämpft gegen die Flammen an. (Bild: kai)

Am Montagmittag ging in der Notrufzentrale der Kantonspolizei St. Gallen die Brandmeldung ein, wonach es in einem Bäckereibetrieb an der Weissbadstrasse in Appenzell brennt. Die sofort ausgerückten Kräfte der Stützpunktfeuerwehr Appenzell fanden bereits einen fortgeschrittenen Brand im Dachstock des Gewerbebetriebs vor. Die Bäckereibelegschaft und die Bewohner einer Einliegerwohnung konnten sich selbständig in Sicherheit begeben. Trotzdem mussten zwei Personen mit Verdacht auf Rauchgasverletzungen vom Ambulanzteam betreut und zum Untersuch in ein Spital gebracht werden.

Die Feuerwehr konnte eine Katze lebend retten und den Besitzern übergeben. Das Gebäude des Gewerbebetriebs wurde sehr stark beschädigt, wie es in der Mitteilung der Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden heisst. Der Sachschaden dürfte mehrere Hundertausend Franken betragen.

Ausgerückt sind: Stützpunktfeuerwehr Appenzell, Rettungsdienst 144, Feuerwehr Teufen-Bühler-Gais mit einer Drehleiter, Pikettdienst Amt für Umwelt und Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden.

Weitere Artikel

  • Modell der geplanten neuen Sporthalle Gerbe. (Bild: Archiv appenzell24.ch)