Auto nach Streifkollision auf Dach gelandet

In Speicher kam es am 3. April 2024 zu einem Verkehrsunfall zwischen einem silbernen Kia und dem Postauto. Der Autofahrer wurde zur Kontrolle ins Spital überführt. Die Postautochauffeuse und die Fahrgäste blieben unverletzt. Am Auto entstand Totalschaden.

  • Die Rettungskräfte holen den greisen Autofahrer aus seinem auf dem Dach liegenden Kia. (Bilder: kar)

    Die Rettungskräfte holen den greisen Autofahrer aus seinem auf dem Dach liegenden Kia. (Bilder: kar)

  • Das Postauto und das Auto des Mannes streiften sich auf der Haldenstrasse.

    Das Postauto und das Auto des Mannes streiften sich auf der Haldenstrasse.

Ein 88-jähriger Autofahrer lenkte seinen Wagen kurz vor 17 Uhr von Speicherschwendi auf der Haldenstrasse in Richtung Speicher. In einer engen Rechtskurve kam es mit dem zur selben Zeit in die Gegenrichtung fahrenden Postauto zur Streifkollision. Das Auto wurde abgewiesen und geriet auf die rechtsseitige, steil ansteigende Böschung. In der Folge überschlug sich das Auto und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand.

Der Autofahrer erlitt eher leichte Verletzungen, wurde durch die aufgebotenen Feuerwehren Speicher und Teufen/Bühler/Gais aus dem Auto geborgen und anschliessend durch den Rettungsdienst ins Spital überführt. Die 51-jährige Postautofahrerin und die Fahrgäste blieben unverletzt.

Über die Dauer der Rettungsmassnahmen und der Unfallaufnahme wurde die Haldenstrasse für den Verkehr bis 19.30 Uhr gesperrt. Für die Bergung und den Abtransport des total beschädigten Personenwagens wurde die Pikettgarage aufgeboten. Das Postauto konnte am Unfallort für die Fahrt in die Werkstätte repariert werden. Der Sachschaden wird auf mehrere tausend Franken geschätzt.

Weitere Artikel

  • Nicolas Obrist (links) Ueli Frigg (rechts) Badi Heiden. (Bild: zVg)