Ein viel genutztes Gebäude jubiliert

Ende November 1997 wurde in Heiden das in unmittelbarer Nähe von Kirche und Pfarrhaus erbaute neue Kirchgemeindehaus eingeweiht. Das zentral gelegene Gebäude bewährt sich seither bestens.

  • In unmittelbarer Nähe der Kirche wurde vor 25 Jahren das neue Kirchgemeindehaus in Heiden seiner Bestimmung übergeben.  (Bild: Peter Eggenberger)

    In unmittelbarer Nähe der Kirche wurde vor 25 Jahren das neue Kirchgemeindehaus in Heiden seiner Bestimmung übergeben. (Bild: Peter Eggenberger)

«Wir sind sehr dankbar für das ideale Kirchgemeindehaus. Dass die Zuständigen damals den Mut zum Neubau aufbrachten, verdient auch heute grosse Anerkennung», freut sich Simone Kolb als Präsidentin der evangelischen Kirchenvorsteherschaft. «Im grossen Saal finden verschiedenste Anlässe wie Familientage, Seniorennachmittage, Vorträge, Workshops und viele weitere statt. Oft wird der Raum auch für Vereinsanlässe und Familienfeste vermietet, wobei Sekretärin Claudia Gebert Interessierten gerne Auskunft erteilt. An Grossanlässen wie dem Biedermeierfest und HeidenFestival leistet das Gebäude ebenfalls gute Dienste.»

Abdankungshalle und Toiletten

Zum Raumangebot gehören ein Meditationsraum und zwei Sitzungszimmer, die unter anderem für den Religionsunterricht genutzt werden. Im Kellergeschoss befindet sich eine Abdankungshalle mit direktem Zugang zum angrenzenden Friedhof, und in diesem Bereich wurden vor 25 Jahren auch Toiletten realisiert.

Ukraine-Kinder und Solaranlage

Simone Kolb: «Im zu Ende gehenden Jahr startet die von der Schule Heiden geführte Willkommensklasse für Kinder aus der Ukraine, die in unserem Kirchgemeindehaus einige Monate Gastrecht geniessen. Derzeit prüfen wir in der Vorsteherschaft Möglichkeiten betreffend einer Photovoltaikanlage, zumal sich das Dach des solide gebauten Hauses für die Nutzung der Sonnenenergie gut eignen würde.

Weitere Artikel

  • (Symbolbild: Bigstock)

Schreibe einen Kommentar