«Die Mitte» stellt ihre Kandidaten vor

«Die Mitte» Appenzell Innerrhoden hat an ihrer Landsgemeindeversammlung vom 28. März bekanntlich den Rechtsanwalt und Notar Michael Manser einstimmig zum Nachfolger von Evelyne Gmünder als Präsidenten des Kantonsgerichts gewählt. David Inauen, ebenfalls Rechtsanwalt und Notar, wurde wiederum einstimmig als Mitglied des Kantonsgerichts nominiert.

  • Michael Manser. (Bilder: zVg)

    Michael Manser. (Bilder: zVg)

  • David Inauen.

    David Inauen.

Der Rechtsanwalt und Notar Michael Manser hat Jahrgang 1977 und ist an der Riedstrasse in Appenzell wohnhaft. Er ist verheiratet und Vater von zwei Buben. Neben seiner Mitgliedschaft bei der «Mitte» Appenzell Innerrhoden ist er Vorstandsmitglied beim Kantonalen Gewerbeverband Appenzell Innerrhoden, wo er das Amt des Kassiers innehat. Er ist ausserdem Mitglied des Verwaltungsrates der «Luftseilbahn Wasserauen–Ebenalp AG» und der «Genossenschaft Druckerei Appenzeller Volkfreund». In jüngeren Jahren war er ein aktives Mitglied des FC Appenzell. Seine Freizeit verbringt Michael Manser am liebsten mit seiner Familie und im Winter ist er ein begeisterter Skifahrer.

Seit 2013 Kantonsrichter

Nach dem Besuch der Schulen in Appenzell und dem Erreichen der Matura hat Michael Manser sein Jusstudium an der Universität Freiburg i.Üe. erfolgreich mit dem Lizenziat der Rechtswissenschaften abgeschlossen. Seit dem Ablegen der Anwaltsprüfung im Jahr 2003 ist er als Rechtsanwalt und Notar tätig und ist seit 2010 Partner der Anwaltskanzlei Grand & Nisple in St.Gallen. Im Jahr 2007 wurde Michael Manser als Vertreter des Bezirks Appenzell ins Bezirksgericht gewählt. An der Landsgemeinde 2013 hat ihm das Innerrhoder Stimmvolk als Mitglied des Kantonsgerichts sein Vertrauen ausgesprochen. Im Kantonsgericht hat er Einsitz in den Verhandlungen der Abteilung Verwaltungsgericht und präsidiert die Kommission für Entscheide in Strafsachen. «Aufgrund seiner langjährigen juristischen Tätigkeit als Anwalt und Richter ist Michael Manser bestens geeignet, die Verhandlungen des Kantonsgerichts Appenzell Innerrhoden zu leiten und das Richtergremium zu präsidieren», schreibt «Die Mitte» Appenzell Innerrhoden in ihrer Medienmitteilung. Michael Manser sei stets bedacht, korrekte und angemessene Urteile zu fällen und zu begründen, heisst es weiter.

Michael Manser ist seit vielen Jahren Mitglied der «Mitte» Appenzell Innerrhoden. Er wurde von der Parteiversammlung einstimmig zur Wahl als Präsident des Kantonsgerichts nominiert.

David Inauen soll ins Kantonsgericht

David Inauen ist 37 Jahre alt, in Eggerstanden aufgewachsen und wohnhaft. In seiner Freizeit treibt er gerne Sport und ist häufig auf dem Sattel eines Velos, in den Laufschuhen oder im Schwimmbad anzutreffen. Zudem ist er Mitglied in verschiedenen Vereinen in Appenzell Innerrhoden. In Eggerstanden hat David Inauen die Primarschule besucht. Anschliessend ging er ans Gymnasium St.Antonius in Appenzell. Nach der Matura führte ihn der Weg für das Studium der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften an die Universität St.Gallen (HSG). Nach dem erfolgreichen Abschluss seines Studiums erwarb er im Jahr 2016 das Anwaltspatent. Danach war David Inauen während einiger Jahre beim Rechtsdienst im Bau- und Umweltdepartement des Kantons Appenzell Innerrhoden tätig und verfasste berufsbegleitend seine Dissertation an der HSG zum Thema «Bauen ausserhalb der Bauzone». Die Doktorwürde wurde ihm im Jahr 2022 verliehen.

Seit über drei Jahren ist David Inauen als selbstständiger Anwalt und öffentlicher Notar in Appenzell tätig. Bei seiner anwaltlichen Tätigkeit legt er neben anderen Themen einen Schwerpunkt auf öffentlich-rechtliche Fragestellungen. Insbesondere betreut und vertritt er seine Mandanten in baurechtlichen Angelegenheiten.

An der Bezirksgemeinde 2019 wurde David Inauen als Vertreter des Bezirks Rüte, später Schwende-Rüte, in das Bezirksgericht Appenzell Innerrhoden gewählt, wo er dieses Amt als nebenamtlicher Richter ausgeübt hat. Als ausgebildeter Jurist hat er zudem das Amt des Zwangsmassnahmenrichters inne. Seit 2023 ist er Vizepräsident des Bezirksgerichts. «Die Mitte» Appenzell Innerrhoden hält fest: «Als Jurist und praktizierender Anwalt und dank seiner mehrjährigen Tätigkeit am Bezirksgericht Appenzell Innerrhoden ist David Inauen für das Amt als Kantonsrichter hervorragend qualifiziert. Er möchte seine ganze Erfahrung in die oberste Justizbehörde unseres Kantons einbringen und stellt sich mit Freude der diesjährigen Landsgemeinde zur Wahl als Mitglied des Kantonsgerichts.»

David Inauen ist Mitglied der «Mitte» Appenzell Innerrhoden; die Parteiversammlung hat ihn einstimmig zur Wahl als Kantonsrichter nominiert.

16
9

Weitere Artikel

  • Modell der geplanten neuen Sporthalle Gerbe. (Bild: Archiv appenzell24.ch)

Schreibe einen Kommentar