Appenzeller Versicherungen auf Kurs

Trotz mehr Schadenfällen als im Vorjahr können die Appenzeller Versicherungen auf ein «erfreuliches» Jahresergebnis 2012 zurückblicken.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Diese Beurteilung machte Geschäftsführer Ernst Rüesch an der 141. Generalversammlung gestern Mittwoch Abend.
Die Genossenschaft sei trotz schwieriger wirtschaftlicher Rahmenbedingungen gut auf Kurs. Die Prämieneinnahmen konnten um drei Prozent auf knapp 2,7 Millionen Franken gesteigert werden. Seit 2006 habe die Zahl der Mitglieder von gut 1600 um zwei Fünftel auf 2300 zugenommen. Die Appenzeller Versicherungen, ursprünglich die Feuerversicherung Innerrhodens, haben in den vergangenen Jahren ihre Produktpalette ausgebaut; Privathaftpflicht, Reise- und Wertsachenversicherung, sowie Ausweitung des Geschäftsgebietes in die umliegenden Kantone und das Fürstentum Liechtenstein.
Die Genossenschafter genehmigten alle Geschäfte ohne Wortmeldung einstimmig. Sämtliche Mitglieder des Verwaltungsrates wurden für eine neue Amtsdauer von vier Jahren wiedergewählt.

Weitere Artikel

  • (Symbolbild: bigstock)