Regierung wiedergewählt

Die Innerrhoder Stimmberechtigten haben an der Landsgemeinde in Appenzell am Sonntag alle bisherigen Mitglieder der Standeskommission wiedergewählt. Erziehungsdirektor Roland Inauen bleibt regierender Landammann und Volkswirtschaftsdirektor Roland Dähler amtet weiterhin als stillstehender Landammann.

  • Sämtliche Mitglieder der Standeskommission wurden von der Landsgemeinde wiedergewählt. (Bild: Monika Schmid)

    Sämtliche Mitglieder der Standeskommission wurden von der Landsgemeinde wiedergewählt. (Bild: Monika Schmid)

Monika Rüegg Bless (Die Mitte) schaffte die Wiederwahl als Vorsteherin des Gesundheits- und Sozialdepartements mit einer Gegenstimme. Für das Amt der Gesundheitsdirektorin wurde aus dem Ring heraus kurzfristig Bauherr Ruedi Ulmann als Gegenkandidat genannt. Ebenfalls in der Standeskommission bestätigt wurden Finanzvorsteher Ruedi Eberle (SVP) und Jakob Signer (Justiz-, Polizei- und Militärdepartement, parteilos). Zudem sprachen sich die Stimmberechtigten im Ring erneut für Stefan Müller (Die Mitte) als Vorsteher des Land- und Forstwirtschaftsdepartements aus.

Wiedergewählt wurde auch Bauvorsteher Ruedi Ulmann (Die Mitte). An der Landsgemeinde wurden zwei neue Namen (Alfred Koller und Patrik Koster) aus dem Ring gerufen und somit als Gegenkandidaten zum bisherigen Bauvorsteher aufgestellt. Kantonsrat Patrik Koster konnte einige Stimmen auf sich vereinen. Letztlich aber wurde Ruedi UImann bestätigt. Das Bau- und Umweltdepartement von Ulmann sah sich jüngst mit Vorwürfen wegen der angeblichen Nichteinhaltung von Fristen für Baubewilligungen konfrontiert. Ein externer Untersuchungsbericht hatte diese Vorwürfe jedoch entkräftet. Aufgrund der Kritik wurden bereits im Vorfeld zur Landsgemeinde mögliche Namen als Sprengkandidaten zum Baudirektoren genannt.

19
16

Weitere Artikel

  • Psychiatrische Zentrum Appenzell Ausserrhoden (PZA) Krombach

Schreibe einen Kommentar