Herisau
gk

Nordhalde: Grosse Gewerbefläche wird erschlossen

Die Gemeinde Herisau besitzt im Gebiet Nordhalde 30‘000 Quadratmeter Land, das nun rechtskräftig als Gewerbeland erschlossen werden kann. Damit finden mehrjährige Plan- und Rechtsverfahren ihren Abschluss.

  • Das ist die Legende
    (Symbolbild: Bigstock)

Immer wieder mussten in der Vergangenheit einheimische und auswärtige Interessenten für dieses Areal vertröstet werden. Mit diesen führt der Gemeinderat nun in den nächsten zwei Monaten Gespräche, wie konkret ihr Interesse ist.

Wichtige Kriterien für die Vergabe des Baulandes oberhalb der SOB-Bahnlinie beim Dorfausgang Richtung St.Gallen sind eine gute Ausnutzung der Fläche (Mehrgeschossigkeit), Herkunft und Art des Betriebs, die Schaffung von Arbeitsplätzen sowie das Preisangebot. Die Gemeinde wird zunächst ungefähr 6 Millionen Franken für die komplexe Erschliessung des Gebiets aufwenden müssen.