Appenzell, Herisau - Laufen
pd

Hundwilerhöhelauf findet nicht mehr statt

Der Hundwilerhöhelauf von 2018 ist der letzte gewesen. Dies teilen die Organisatoren des Touring Club Ausser- und Innerrhoden mit.

  • Das ist die Legende
    Herrliche Bedingungen herrschten bei der letzten Austragung 2018. (Bild: pd)

Am 19. Juni 2018 ist der Hundwilerhöhelauf am Startort Herisau (Saum) zum 24. Mal und in Appenzell (Landsgemeindeplatz) zum 16. Mal durchgeführt worden. Mit Bedauern müssen die Organisatoren, der TCS Appenzell Ausser- und Innerrhoden, mitteilen, dass die Tradition an diesem Tag ihr Ende fand und in Zukunft nicht mehr weitergeführt wird.

Eine Überprüfung des TCS-Sponsoring-Konzepts hat ergeben, dass eine zukünftige Ausrichtung auf die Zweirad-Mobilität eher dem TCS-Zeitgeist entspricht. Zudem hat sich im Verlauf der vergangenen Jahre die Läuferszene, auch in der Ostschweiz, stark verändert. Das Angebot ist viel umfangreicher und professioneller geworden.

Der Ausser- und der Innerrhoder Touring Club sind weiterhin bestrebt, sich bei geeigneten Anlässen zu engagieren und für seine Mitglieder aktiv zu sein. Die Verantwortlichen hoffen auf das Verständnis der treuen Läuferinnen und Läufer. «Wir sind überzeugt, dass sie in nächster Nähe Alternativen zum Hundwilerhöhelauf nutzen können», sagen Heinz Jucker, Präsident TCS-Sektion AR, und Marc Rechsteiner, Präsident TCS-Regionalgruppe AI.