Herisau
dbv

Firmenbesuch bei Welbilt International AG

Für Appenzell Ausserrhoden sind innovative und leistungsstarke Unternehmen ein zentraler Pfeiler der Volkswirtschaft. Sie müssen sich täglich in einem globalisierten Markt behaupten und ihre Wettbewerbsfähigkeit beweisen. Der Firmenbesuch bei der Welbilt International AG in Herisau zeigte, wie wichtig der persönliche Austausch zwischen Wirtschaft, Verwaltung und Politik ist; denn ein gutes Verhältnis hat einen positiven Einfluss auf das wirtschaftliche Klima.

  • Das ist die Legende
    Ruben von Känel, Renzo Andreani, Regierungsrat Dölf Biasotto, Thomas Ramsauer, Daniel Lehmann und Daniele Romano (von links). (Bild: zVg)

Letzten Freitag besuchte Regierungsrat Dölf Biasotto zusammen mit dem Herisauer Gemeindepräsidenten Renzo Andreani, dem Leiter Amt für Wirtschaft und Arbeit, Daniel Lehmann, sowie Mitarbeiter Martin Geiser die Welbilt International AG in Herisau. Die Firma gehört weltweit zu den führenden Anbietern der Induktionstechnik für Profiküchen und beschäftigt rund 36 Mitarbeitende und zwei Lernende.

Die Geschäftsleitung mit Daniele Romano, Thomas Ramsauer, Ruben von Känel und Michael Giermindl führte die Besucher durch den Betrieb. Und diese erfuhren auf eindrückliche Weise die hohe Innovationskraft der Welbilt International AG – und weshalb auch amerikanische Industriekunden heute auf die Qualität aus Herisau setzen.

Das Amt für Wirtschaft und Arbeit versteht sich als Partner und Dienstleister für alle Unternehmungen im Kanton. Der Besuch bestätigte einmal mehr, dass solche informellen Austausche auf Augenhöhe zwischen Unternehmung, Verwaltung und Politik wichtig sind.