Warning: Trying to access array offset on value of type bool in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633 Warning: Trying to access array offset on value of type null in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633

Ärgerliche Niederlage gegen Goldach

Schon wieder kein Glück für die Bühlerer Herren. Sie verloren das Sonntagsspiel auf der heimischen Göbsimühle 0:1, obwohl der Gegner keineswegs besser war.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Bei Bühler mangelte es vor allem an der Chancenauswertung. Wie schon eine Woche zuvor gegen Speicher herrschte bei den Herren „Personalmangel“. Deshalb wurden einige Spieler der zweiten Mannschaft aufgeboten, diese hatten aber an diesem Sonntag bereits ein Spiel in den Beinen. Obwohl die FCB-Herren verhalten in die Partie starteten, standen sie mit dem Gegner auf Augenhöhe. Nach wenigen Minuten konnten sie bereits zwei Torschüsse verbuchen, doch beide blieben ungefährlich. Danach gaben sie das Geschehen etwas aus der Hand und Goldach gewann mehr und mehr an Spielanteil. Bei einem Freistoss der Gäste in der 11. Minute kamen die Bühlerer noch einmal davon, der Ball traf nur das Lattenkreuz. Doch wenige Minuten später, in der 19. Spielminute, konnte das runde Leder doch noch über die Linie gedrückt werden. Auch in den folgenden Minuten spielte sich die Partie mehrheitlich in der Platzhälfte von Bühler ab. Nun begann sich auch der Torhüter Matijas Dunder einzuschalten und agierte zeitweise weit weg vom Tor an der Grenze des Strafraums. Der Ball musste weg, ohne Rücksicht auf Verluste. Das bekam dann auch Mitspieler Beni Huber zu spüren, der zusammen mit einem Gegenspieler zu Boden ging, als Dunder einen Angriff klärte. Für Huber bedeutete dies das Ende des Spiels, er musste wegen Schmerzen ausgewechselt werden.
In der Pause wurde den Männern dann eine Standpauke gehalten. Diese zeigte sich zu Beginn der zweiten Halbzeit auch wirkungsvoll, die Herren spielten besser als noch in der ersten Hälfte. Doch die Chancenauswertung blieb mangelhaft. In der 50. Minute kam Daniel Inauen zur ersten grossen Chance der zweiten Spielhälfte. Der Ball wurde von der Goldacher Verteidigung abgelenkt und landete in seinen Füssen, sodass er alleine aufs Tor laufen konnte. Doch es wurde nichts daraus. Wenige Minuten später konnte Beni Hermann an der Strafraumlinie einen Freistoss herausholen. Der Ball passierte die Mauer, konnte jedoch von der gegnerischen Defensive noch an den Pfosten abgelenkt werden. Der wohl beeindruckendste Torschuss des Spiels gelang in der 75. Minute Wassili Widmer; er nahm den Flankenball eines Mitspielers volley, der satte Schusse landete aber genau in den Händen des Torhüters. Hier kann man den Herren jedoch keine mangelnde Chancenauswertung vorwerfen, es war schlichtweg Pech, dass der Keeper genau zur richtigen Zeit am richtigen Ort stand. Wenig später landete der Ball dann aber doch noch im Kasten. Das Tor zählte jedoch nicht, da ihm ein Foul von Bühler voranging und der Schiedsrichter bereits gepfiffen hatte. Es folgten einige Angriffe von Goldach, die jedoch nicht allzu gefährlich wurden. Wenige Minuten vor Schluss kam Bühler noch zur grössten Chance des Spiels durch Daniel Inauen, doch auch sie konnte nicht verwertet werden.  Es blieb bei einer torlosen zweiten Halbzeit und somit bei einer bitteren Niederlage für die bühlerer Viertligisten.

Weitere Artikel

  • Die beiden Dipl. Fachfrauen Bau und Umwelt GFS: Miriam Handschin und Nicole Knaus Urnäsch Hundwil (v.l.) Bild: zVg)
  • Psychiatrische Zentrum Appenzell Ausserrhoden (PZA) Krombach