Zwei Verkehrsunfälle auf der Schwägalpstrecke

Am Samstag, 13. April 2024, ist es auf der Schwägalpstrecke in Urnäsch zu zwei Verkehrsunfällen gekommen, wie die Kantonspolizei mitteilt. Dabei verletzten sich drei Motorradfahrer. Es entstand Sachschaden.

  • Bilder: kar

    Bilder: kar

Kurz nach 13.30 Uhr kam es im Bereich Beieregg zu einem Unfall zwischen zwei Motorradfahrern, heisst es in der Mitteilung weiter. Dazu kam es, als ein 49-jähriger Mann mit seinem Motorrad von Urnäsch in Richtung Passhöhe fuhr. Er beabsichtigte im Bereich Beieregg links in eine Zufahrt abzubiegen. Zur selben Zeit fuhr ein 56-jähriger Mann mit seinem Motorrad in Richtung Urnäsch. Kurz vor der Passhöhe kam es im Bereich der Zufahrt zu einer Kollision der beiden Fahrzeuge. In dessen Folge stürzte der 56-Jährige und verletzte sich schwer. Er musste mit dem Rettungshelikopter ins Spital überführt werden. Der zweite Motorradfahrer verletzte sich leicht und konnte selbständig den Arzt aufsuchen. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Franken.

Um 14.00 Uhr kam es im Bereich Dürrenbach zu einem Selbstunfall mit einem Motorradfahrer. Dabei fuhr ein 38-jähriger Mann mit seinem Motorrad in einer Fahrzeugkolonne von der Schwägalp in Richtung Urnäsch. Im Bereich Dürrenbach verlor er in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Motorrad und stürzte. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu und konnte selbständig den Arzt aufsuchen. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Franken.

Aufgrund der beiden Unfälle musste die Schwägalpstrecke ab Urnäsch für rund 30 Minuten komplett gesperrt werden. Eine Umleitung wurde durch die Feuerwehr Urnäsch signalisiert.

Weitere Artikel

  • Schwellbrunn Raschle Walter H9