Totalschaden nach Selbstunfall mit Personenwagen

Der 20-jährige Lenker und seine Beifahrerin sind beim Aufprall unverletzt geblieben.

  • Bei der Sonderegg hat es am Donnerstagabend gekracht. (Bild: kai)

    Bei der Sonderegg hat es am Donnerstagabend gekracht. (Bild: kai)

Am Donnerstagabend, 18. April, ist ein 20-jähriger Mann mit seinem Auto von Berneck her in Richtung Oberegg gefahren. Im Kurvenbereich bei der Sonderegg verlor er die Herrschaft über das Fahrzeug, geriet über die Gegenfahrbahn und kollidierte mit der dortigen Leitplanke. Am Auto entstand Totalschaden. Gemäss Meldung der Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden wurde aber niemand verletzt. Die Sachverhaltsaufnahme erfolgte durch eine Patrouille der Kantonspolizei St.Gallen. Wegen ausgelaufenen Öls wurden die Feuerwehr Oberegg-Reute und der Pikettdienst des Amtes für Umwelt von Appenzell Innerrhoden aufgeboten.

Weitere Artikel

  • Psychiatrische Zentrum Appenzell Ausserrhoden (PZA) Krombach