Radlader macht sich selbstständig

Am Montag ist in Wald ein abgestellter Radlader eine Böschung hinunter in ein Bachbett gerollt. Es entstand Sachschaden.

  • Der Radlader rollte über diese Wiese. (Bilder: kar)

    Der Radlader rollte über diese Wiese. (Bilder: kar)

  • Im Bach war Endstation für den «ausgebüxten» Radlader.

    Im Bach war Endstation für den «ausgebüxten» Radlader.

Kurz nach 10.00 Uhr stellte ein 58-jähriger Mann seinen Radlader auf dem Vorplatz seiner Liegenschaft in Wald ab. Als der Mann nach kurzer Zeit zum Fahrzeug zurückkehren wollte, stellte er fest, dass sich dieses selbstständig gemacht hatte. Das Fahrzeug rollte rückwärts über eine Wiese, eine steilabfallende Böschung hinunter und wurde nach rund 120 Metern durch ein Bachbett zum Stillstand gebracht. Aufgrund der verursachten Schäden verlor der Radlader Öl, welches in den Bach gelangen konnte. Durch die Feuerwehr Wald wurde umgehend eine Ölsperre errichtet und das ausgelaufene Öl aufgefangen. Schäden an der Umwelt konnten keine festgestellt werden.

Die Fahrzeugbergung wurde durch die aufgebotene Pikettgarage durchgeführt. Am Radlader entstand Totalschaden.

Weitere Artikel

  • Psychiatrische Zentrum Appenzell Ausserrhoden (PZA) Krombach