Mit Messer schwer verletzt

Wie die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden mitteilt ist am frühen Sonntagmorgen, 7. April 2024, in Herisau ein 19-jähriger Mann schwer verletzt worden. Im Zuge der Fahndung konnte ein Tatverdächtiger festgenommen werden. Die Ermittlungen laufen.

  • Archivbild: app24

    Archivbild: app24

Kurz vor 4.45 Uhr erhielt die Kantonale Notrufzentrale die Meldung über eine verletzte Person in einem Wohnquartier. Unverzüglich rückten die Rettungskräfte an die Örtlichkeit aus. Dabei trafen sie auf einen Mann, welcher mutmasslich mit einem Messer schwer verletzt wurde. Nach der medizinischen Erstversorgung vor Ort wurde dieser umgehend in ein Spital überführt. Gemäss jetzigem Erkenntnisstand ist das Opfer ausser Lebensgefahr. Im Zuge der Fahndungstätigkeiten konnte ein 25-jähriger Mann festgenommen werden, heisst es in der Mitteilung weiter. Unter der Leitung der Staatsanwaltschaft wird nun abgeklärt, in welcher Beziehung die beiden Männer zueinander standen und welche Umstände zu dieser Straftat geführt haben. Wegen der laufenden Untersuchung können derzeit keine weiteren Informationen bekannt gegeben werden.

Weitere Artikel

  • Modell der geplanten neuen Sporthalle Gerbe. (Bild: Archiv appenzell24.ch)