Elektroschrott bei Sammelstelle in Brand geraten

Am Freitagmorgen, 5. April 2024, ist in Walzenhausen ein Brand in einer im Freien befindenden Elektrosammelstelle ausgebrochen. Der Brand wurde durch die Feuerwehr gelöscht. Es entstand Sachschaden.

  • Die brennenden Elektroschrott-Sammelbehälter. (Bild: kar)

    Die brennenden Elektroschrott-Sammelbehälter. (Bild: kar)

Kurz nach 05.30 Uhr ging bei der Kantonalen Notrufzentrale in Herisau die Meldung ein, dass in der Sammelstelle des Werkhofes Walzenhausen ein Brand ausgebrochen sei. Die aufgebotenen Einsatzkräfte stellten bei ihrem Eintreffen am Brandort fest, dass die freistehenden Sammelbehälter für Elektroschrott in Brand geraten waren. Die Feuerwehr Walzenhausen konnte den Brand rasch löschen. Personen blieben unbeschadet. Am Werkhofgebäude entstand aufgrund der grossen Hitzeentwicklung Sachschaden. Dieser wird auf einige tausend Franken geschätzt. Für die Ermittlung der Brandursache wurde der Kriminaltechnische Dienst aufgeboten. Als Ursache für den Brand steht ein Zusammenhang mit einem entsorgten Geräteakku im Vordergrund.

Weitere Artikel

  • Psychiatrische Zentrum Appenzell Ausserrhoden (PZA) Krombach