6-Mio.-Darlehen für Altersbetreuung

Die Stiftung Altersbetreuung soll von der Gemeinde Herisau ein Darlehen von 6 Mio. Franken erhalten.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Hintergrund bildet die Absicht der Stiftung, im Heinrichsbad für gut 28 Mio. Franken das veraltete Haus Waldegg mit einem Neubau auf dem Areal Tanneck zu ersetzen. Für das in 20 Jahren zu amortisierende Darlehen soll ein fixer Zinssatz von 1 Prozent gelten. Die Zinsdifferenz zum effektiven Marktzins geht zu Lasten der Gemeinde. Steigt der Marktzins bis 2040 zum Beispiel zuerst auf 2 und dann auf 3 Prozent, wird die Gemeinde die Zinsdifferenz von ca. 1 Mio. Franken oder 50’000 Franken pro Jahr übernehmen. Gemäss der Finanzkompetenz in der Gemeindeordnung muss dafür der Einwohnerrat sein Einverständnis geben, und der Beschluss unterliegt dem fakultativen Referendum.

Weitere Artikel