Appenzell - Schwingen
hr/eveline schiegg

Lukas Holderegger und Raphael Schiegg meisterlich

Der Schwingklub Appenzell kürte am Mittwoch seine neuen Klubmeister.

Für einmal durften die Jungschwinger vor vollen Rängen ihre Zweikämpfe zum Besten geben. Die Jungschwinger wurden in zwei Kategorien eingeteilt (Jahrgänge 2005-2007 und 2008-2011). In der älteren Kategorie waren zwei Favoriten gesetzt. Raphael Schiegg und Mauro Manser zeigten bisher durchgehend solide Leistungen an jedem Fest. Beide kennen die Schwingweise des anderen bestens. So machten sie sich das Leben gegenseitig schwer. Im ersten Duell und im Schlussgang trafen sie aufeinander, wobei beides Mal Raphael Schiegg als Sieger vom Platz ging. Mit dem Punktemaximum sicherte er sich den Festsieg.
Auch bei den Jüngeren setzte der eine oder andere seinen Favoriten. Sicherlich spielte in dieser Kategorie die Wettkampferfahrung eine Rolle. Lukas Holderegger und Nico Koch standen sich nach einer soliden Vorarbeit im Schlussgang gegenüber. Holderegger behielt die Nerven und konnte sich gegen den Klubkollegen durchsetzen. Mit der Punktzahl von 59.50 durfte er sich als Klubmeister feiern lassen.
Gleich im Anschluss durften die Jungschwinger ihre „grossen“ Klubkollegen und Vorbilder bewundern. Nach einer langen Verletzungspause gab der Eidgenosse Martin Hersche nach einer langen Verletzungspause sein Comeback.
Die vier aus Adelboden angereisten Gäste brachten Leben ins Spiel, die Duelle wurden interessant und spannend. Die Brüder Thomas und Reto Koch bewiesen ihre formidable Form, auch beim beiderseitigen Aufeinandertreffen. Das bessere Ende behielt Thomas Koch, welcher sich schlussendlich, auf Rang 2, den «Klubmeistertitel» sicherte. Martin Hersche überliess im Schlussgang den Sieg Thomas Inniger, dem Gast aus Adelboden.