Herisau
gk

Das Jugendzentrum ist zehnjährig

2009 öffnete das neue Jugendzentrum seine Türen. Die Leiterin Anne Herz-Barbey blickt in einem Interview zurück auf die letzten zehn Jahre und voraus in die Zukunft des Jugendzentrums.

  • Das ist die Legende
    Das Jugendzentrum Team (v. unten): Leiterin Anne Herz-Barbey, Kerstin Link, Gabriela Schwarzkopf-Mäusli und Martin Keel. (Bild: gk)

Was waren die Höhepunkte?

Da gab es einige. Ich kann mich an spannende und wirkungsvolle Projekte erinnern: das Jugendpodium 2011, die Dorfrundgänge mit Jugendlichen 2014 oder das Pilotprojekt QUAK – Spiel & Spass für Kinder im Quartier 2017. Höhepunkte sind für mich stets aber auch, wenn ehemalige Jugendliche zu Besuch kommen und voller Stolz von ihrem aktuellen Leben berichten. Oder wenn ich im JZ-Alltag engagierte Jugendliche voller Ideen und Engagement erleben und begleiten darf.

 

Was macht das Jugendzentrum sonst noch?

Neben dem Treffpunkt für Jugendliche ab der 6. Klasse sind wir eine niederschwellige Anlaufstelle für Beratungen in unterschiedlichen Bereichen. Zudem unterstützen und begleiten wir Jugendliche bei der Umsetzung von eigenen Projekten, arbeiten in der Prävention und sind regelmässig bei öffentlichen Anlässen in der Gemeinde Herisau präsent.

 

Was gefällt den Jugendlichen besonders?

Ich denke, die Jugendlichen schätzen es am meisten, dass sie im Jugendzentrum den Raum, die Zeit und die Möglichkeit haben, unter sich zu sein und sich mit ihren Bedürfnissen und Interessen ernst genommen fühlen.

 

Gab es auch Schwierigkeiten?

Herausforderungen gibt es immer wieder. Beispielsweise das Thema Alkohol und Drogen, der respektvolle Umgang miteinander, mit dem anderen Geschlecht oder auch mit Material und Eigentum. Dies gehört aber zur Jugendarbeit. Diese Auseinandersetzungen und Diskussionen mit den Jugendlichen sind ein wesentlicher Teil unserer Arbeit und ein wichtiger Aspekt in der Entwicklung der Jugendlichen zu eigenständigen und verantwortungsbewussten Persönlichkeiten.

 
Auf was dürfen sich die Jugendlichen in näherer Zukunft freuen?

Dass wir weiterhin versuchen, gemeinsam mit den Jugendlichen ein attraktives und zeitgemässes Freizeitangebot zu gestalten, das ihren Bedürfnissen entspricht. In näherer Zukunft sind ausserdem weitere Anlässe geplant wie z.B. der Girls-Evening, ein DJ-Kurs, kleinere Konzerte mit regionalen Bands oder ein Ausflug in den Europapark im Herbst gemeinsam mit der Jugendarbeit der reformierten Kirchgemeinde Herisau.