Warning: Trying to access array offset on value of type bool in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633 Warning: Trying to access array offset on value of type null in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633

Erfolgreicher Rückrundenauftakt

Am Donnerstagabend war es nach einer längeren Pause auch für die Appenzeller Bärinnen an der Zeit in die Rückrunde zu starten. Der Gegner hiess Volley Uzwil. In der Vorrunde zeigten die Bärinnen einen starken Einstieg gegen diesen Gegner, doch man war sich bewusst, dass es dieses Mal nicht so einfach vonstattengehen würde.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Die Heimmannschaft startete wie gewünscht in den ersten Satz und konnte sich viele Punkte ergattern. Die Gegnerinnen waren nicht im Stande mit guten Gegenaktionen zu kontern. Schnell konnten das Damen 1 mit 16:9 davon ziehen und diesen grossen Vorsprung wussten sie bis zum Ende zu verwalten. Somit ging der erste Satz mit 25:17 verdient an die Bärinnen.
Der Beginn des zweiten Satzes gestaltete sich schwieriger und die Uzwilerinnen zeigten ihre Ballfähigkeiten. Der Heimmannschaft unterliefen viele ungewohnte und unkonzentrierte Fehler, was sich auch auf die Stimmung des Teams niederschlug. Man hinkte immer einem Punkt hinter den Gegnerinnen her und die Entscheidung fiel erdenklich knapp mit 27:25 für den Volley Uzwil aus.
Der Trainer ermahnte die Bärinnen, dass nun wieder Konzentration gefordert ist, damit man eine konstante Leistung abrufen kann. Der dritte Satz gestaltete sich wieder ähnlich wie der erste und den Appenzellerinnen gelang jeder Punkt und sie zogen somit früh in Führung. Vor allem durch starke Serviceserien konnte man die Uzwiler in Bedrängnis bringen. Dem Gast gelangen nur wenig gute Bälle und somit konnten die Bärinnen den dritten Satz mühelos mit 25:13 für sich entscheiden.
Diese Mühelosigkeit des vorhergehenden Satzes wirkte sich wiederum negativ auf die Spielweise der Heimmannschaft aus. Es unterliefen wieder unnötige Fehler und man spürte wie sich die Stimmung aufheizte. Es musste um jeden Punkt gekämpft werden und vor allem war es wichtig, dass man sich gegenseitig als Team den nötigen Halt geben konnte. Uzwil behielt bis zum Ende immer einen Punkt Vorsprung und es war ein «Kopf an Kopf»-Rennen. Mit den letzten Timeouts versuchten die Trainer der beiden Mannschaften den Spielerinnen nochmals Mut zuzusprechen. Die Bärinnen behielten einen klaren Kopf und entschieden den vierten Satz mit einer starken Teamleistung für sich mit 25:23.

Weitere Artikel

  • Reka Elisabeth Frischknecht zVg