Herisau - Handball
frank huber

TV Herisau hat Pflicht erfüllt

Im Kampf um die Aufstiegsplätze mussten die Herisauer 3. Ligisten auswärts gegen den siebtplatzierten BSV Bischofszell antreten. Alles andere als ein deutlicher Sieg wäre doch eher eine Überraschung und eine herbe Enttäuschung gewesen. Doch die Herisauer taten sich mit schmalem Kader vor allem in der ersten Halbzeit schwerer als erwartet. Nur dank einer deutlichen Steigerung in der zweiten Spielhälfte und dank einem stark aufspielenden Goalie Tanner resultierte am Ende der 20:14-Sieg. Herisau festigt mit diesem Erfolg den 2. Tabbellenplatz da Rheintal gegen Leader Goldach–Rorschach verlor. Der TV Teufen gewann wie erwartet gegen Amriswil und liegt nun hinter Herisau auf Rang 3. Teufen ist im 2018 im 7. Spiel in Folge noch ungeschlagen und somit ebenfalls ein heisser Kandidat für die Aufstiegplätze.

  • Das ist die Legende
    Starke Leistung von Goalie Samuel Tanner. (Bild: zVg)

Die Partie gegen Bischofszell verlief zu Beginn sehr ausgegelichen. Herisau stand zwar sehr gut in der Defensive und liess dem Heimteam nur wenige Chancen. Im Spielaufbau fehlte es jedoch an Geduld und Kreativität. Zu oft wurde zu schnell der Abschluss gesucht, so dass sich der TV Herisau selber um die Früchte der guten Abwehrleistung brachte. So resultierte zur Pause nur gerade ein Ein-Tore-Vorsprung.
Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit änderte sich das Bild nicht wesentlich und es lag in dieser Phase des Spiels hauptsächlich an Goalie Tanner, dass der TV Herisau die knappe Führung halten konnte. Je länger die Partie dauerte, umso mehr kam das Gastteam dann aber doch noch in Fahrt. Herisau war nun das klar bessere Team und konnte am Ende relativ ungefährdet zum 20:14 davon ziehen. Dies sah allerdings lange nicht so aus.
Nur 14 Tore zu erhalten spricht für die gute Abwehrleistung aber im Angriff muss sich der TV Herisau die nächsten zwei Partien deutlich steigern. Mit zwei Siegen könnte sich Herisau aus eigener Hand bereits für die Aufsteigsrunde qualifizieren bevor es im letzten Meisterschaftsspiel zum Derby gegen Teufen kommt.