Herisau
gk

Stellenabbau in der Asylberatung Herisau

Im Vergleich zu den Vorjahren 2015 und 2016 waren 2017 in der Asylberatung Herisau die Zuweisungen von asylsuchenden Personen rückläufig.

  • Das ist die Legende
    (Symbolbild: Bigstock)

Nach wie vor sind viele Menschen auf der Flucht, jedoch sind die Fluchtwege nach Europa schwieriger passierbar geworden. Das hat zur Folge, dass auch in der Schweiz weniger Asylgesuche gestellt worden sind. Entsprechend ist die Auslastung der Amtsstellen auch in Herisau gesunken, was wiederum eine Korrektur des Stellenetats erfordert.

Per 1. Mai 2018 erfolgte deshalb in der Asylberatung Herisau eine Kürzung des Stellenetats um 80 Prozent. Insgesamt stehen damit für die Asylbegleitung und Administration noch 120 Stellenprozente zur Verfügung. Die Prüfung der Auslastung wurde auf eine Organisationsanalyse abgestützt, die für die übergeordnete Beratungsstelle für Flüchtlinge im Herbst 2016 vorgenommen worden war.