Teufen - Fussball
mitg.

Niederlage zum Saisonabschluss

Im letzten Spiel unterlag der FC Teufen auswärts gegen den FC Triesen 3:2.

  • Das ist die Legende
    (Bild: Archiv/a24)

Vor der Partie war die Ausgangslage für beide Mannschaften geklärt. Triesen stand als sicherer Absteiger fest und die Teufner konnten sich nur noch um wenige Plätze im Mittelfeld verschieben. Dennoch starteten beide Mannschaften mit guten Offensivaktionen ins Spiel. Bereits nach 12. Minuten verzeichnete das Heimteam einen Lattentreffer und praktisch im Gegenzug wurde das vermeintliche 1:0 der Teufner durch Knechtle wegen Abseits aberkannt. Beide Mannschaften erspielten sich immer wieder gefährliche Strafraumszenen. So auch in der 38. Minute als Knechtle Panella an der Strafraumgrenze anspielte und dieser routiniert einschob und so den Führungstreffer für die Gäste markierte. Die Führung hielt jedoch nur kurz Stand. In der 44. Minute erzielte der FC Triesen nach einem schön ausgespielten Angriff den Ausgleichstreffer. Nur eine Minute später stand Knechtle im Mittelpunkt des Geschehens. Nach einer leichten Berührung des gegnerischen Stürmers, als letzter verteidigender Spieler, entschied der Schiedsrichter auf Foul und zeigte folgerichtig die rote Karte.

Nach dieser turbulenten Schlussphase verabschiedeten sich die Teams mit einem 1:1 in den Pausentee. Gleich nach Wiederbeginn gingen die dezimierten Gäste durch Creo erneut in Führung. In der Folge hatte der FC Teufen weitere gute Möglichkeiten um die Führung auszubauen doch im Abschluss liessen sie die nötige Genauigkeit vermissen. So kam das Heimteam in der 73. Minute zum Ausgleichstreffer. Und nur sieben Zeigerumdrehungen später hatten sie, nach einem schnell ausgeführten Freistoss, das Spiel gedreht. Der eingewechselte Bischoff hatte kurz vor Schluss noch die Möglichkeit auf den Ausgleisch doch sein Ball versprang ihm im letzten Moment und wurde so zur sicheren Beute für den Torhüter.