Säntis
hr/eing.

«Faszination Wintersport» auf dem Säntis

Bereits zur Tradition ist sie geworden, die Vernissage der Winterausstellung jeweils kurz vor Weihnachten. Mit gut 250 Gästen aus Sport, Tourismus, Wirtschaft und Politik wurde die diesjährige Ausstellung «Faszination Wintersport» auf dem Säntis eröffnet.

  • Das ist die Legende
    Der legendäre Toggenburger-Skiflugweltmeister Walter Steiner unbd weitere Sportgrössen diskutierten angeregt über aktuelle und lang zurückliegende Erfolge.
  • Das ist die Legende
    Walter Steiner vor seiner damaligen Originalausrüstung.
  • Das ist die Legende
    Diese Winterausstellung lockt auf den Säntis.

Im Beisein von vielen aktiven und ehemaligen Sportgrössen, wie Skiflugweltmeister Walter Steiner oder die Bob-Olympiasieger und -Weltmeister Erich Scherrer und Beat Hefti, fand die Vernissage der Winterausstellung «Faszination Wintersport» statt. Die Ausstellung auf dem Säntis ermöglicht dem Besucher einen einzigartigen Rückblick auf Wintersporterlebnisse, welche die Schweiz und speziell die Säntisregion geprägt haben. Hautnah kann man erleben, wie sich die einfachen, handgefertigten Sportgegenstände zu spektakulären, einzigartigen «Hightech-Geräten» verändert haben. Die rasante Entwicklung von urchig bis hightech bei Ski, Stöcken, Schuhen, Bobs und anderen Ausrüstungsgegenständen sollen die Besucher in ihren Bann ziehen.
Ein zweiter Teil der Ausstellung ist dem sportlichen Säntis mit seinen legendären und einzigartigen Sportanlässen gewidmet, wie dem ersten Sommerskirennen der Schweiz auf dem Säntis oder dem berühmten, auf der ersten FIS-homologierten Langlaufstrecke der Schweiz ausgetragenen Alpsteinlauf. Dem Betrachter wird bewusst, wie wichtig Wintersport rund um den Säntis war. Skisprungschanzen gab es nicht nur in Wildhaus, sondern auch in Urnäsch, Appenzell und St.Gallen. In den Anfängen des Skisports war das Toggenburg die Wiege erfolgreicher Skifahrer, und die Brüder Ceccinato aus dem Appenzellerland waren als Skisprungpioniere sogar international erfolgreich. Der kurze Skilift auf dem grossen Schnee war als «Girardelli-Lift» bekannt – hat doch der fünfmalige Gesamtweltcupsieger Marc Girardelli auf dem Säntis das Skirennfahren erlernt.
Ein dritter Teil der Ausstellung befasst sich mit Schweizer Wintersportlegenden aus den Bereichen Alpin, Langlauf, Skispringen, Hockey und Bob. Selbstverständlich gehören Bilder, Requisiten, Trophäen, Medaillen und Ausrüstungsgegenstände dazu. Sowohl Siegerhelm und Ski von Bernhard Russi aus Sapporo, als auch die berühmten Lochski von Pirmin Zurbriggen, die gesamte Sprungausrüstung von Skiflugweltmeister Walter Steiner und Olympiasieger Simon Ammann sind zu sehen und nicht zuletzt - in voller Aktion - der weltberühmte Urnäscher NHL-Goalie Jonas Hiller.