Schwende - Ski alpin
tga

Erfolgreicher Saisonstart für die TGA Athleten

Am letzten Wochenende startete für die Kinder der Trainingsgemeinschaft Appenzell (TGA) die Rennsaison 2016/2017. Auf dem Programm standen ein Slalom und ein Riesenslalom am Skilift Horn in Schwende und zwei Slaloms in den Flumserbergen.

  • Das ist die Legende
    Lorena Sutter (2. Platz), Leonie Rempfler (3.), Nesa Schiller (4.) und Ladina Grob (8.) von der TGA. (Bild: zVg.)

Die beiden Heimrennen fanden am Samstag im Rahmen des Appenzeller Kinderskirennen vom Skiclub Urnäsch statt. Bei bewölktem Wetter, aber super Stimmung, konnten die Kinder ihre guten Trainingsleistungen im Rennen umsetzen. Nico und Lorena Sutter, SC Brülisau-Weissbad fuhren in beiden Rennen auf den zweiten Rang. Leonie Rempfler vom SC Steinegg und Nesa Schiller vom SC Bühler konnten vor allem im Riesenslalom brillieren. Leonie fuhr auf den dritten Platz und Nesa wurde als Beste ihres Jahrgangs Vierte. Wie die beiden Sutter-Geschwister konnte sich auch Cedrik Bartholet, SC Oberegg über zwei zweite Ränge freuen. In der gleichen Kategorie wie Cedrik fuhr ein weiterer TGA Athlet aufs Podest. Sandro Rusch, SC Brülisau-Weissbad wurde Dritter. Auch bei den Mädchen der Jahrgänge 2004/2005 fuhren zwei Athletinnen aufs Podest. Romina Fritsche wurde im Slalom Zweite und Stefanie Grob im Riesenslalom Dritte. Beide gehören dem SC Brülisau-Weissbad an. Einen weiteren Podestplatz fuhr Ralph Rusch, ebenfalls SC Brülisau-Weissbad heraus. Er erreichte den zweiten Platz. Starke Leistungen zeigten auch Linda Fritsche, SC Brülisau-Weissbad und Yara Bischofberger, SC Steinegg. Linda gewann beide Rennen und Yara fuhr im Slalom auf den zweiten und im Riesenslalom auf den dritten Rang. Nicolas Gmünder vom SC Brülisau-Weissbad lief es vor allem im Riesenslalom sehr gut. Er wurde Zweiter. Nebst den vielen Podestfahrern zeigten auch alle anderen TGA Athleten sehr gute Leistungen, die sich teilweise aber noch nicht ganz auszahlten. Auch in der Mannschaftswertung konnten zwei Skiclubs der TGA glänzen. Der Skiclub Brülisau Weissbad fuhr die meisten Punkte heraus und gewann. Auf dem dritten Rang klassierte sich der Skiclub Steinegg.

Da die für den Sonntag in Alt St. Johann vorgesehenen Rennen des OSSV Cups aufgrund ungenügender Schneeverhältnisse abgesagt wurden, reisten einige TGA Athleten am Sonntag in die Flumserberge. Dort führte der Skiverband Sarganserland Walensee (SSW) zwei Slaloms durch. Vor allem Nico Sutter vom SC Brülisau-Weissbad und Seraina Schacht vom SC Bühler zeigten sehr gute Leistungen. Nico war in beiden Slalom Rennen der Beste seines Jahrgangs (Plätze 15 und 8) und Seraina fuhr zwei Mal aufs Podest (Plätze 2 und 3).