Herisau, Urnäsch
kar

Diverse Unfälle aufgrund schwieriger Strassenverhältnisse

Am Freitagmorgen, 15. Dezember 2017, kam es in Urnäsch und Herisau zu drei Verkehrsunfällen. Bei allen Ereignissen blieb es beim Sachschaden, verletzt wurde niemand.

  • Das ist die Legende
    Blechschaden beim Auffahrunfall in Urnäsch. (Bilder: zVg)
  • Das ist die Legende
    Herisau: Beim Zusammenstoss mit einem Lieferwagen entstand beim Personenwagen Totalschaden.
  • Das ist die Legende
    Ein weiterer Unfall an der Kasernenstrasse in Herisau.

Auf der Hauptstrasse, beim Dorfplatz in Urnäsch, kam es um 05.50 Uhr auf der schneebedeckten Fahrbahn zu einem Auffahrunfall. Ein Personenwagenlenker hielt sein Auto wegen einem Schneeräumungsfahrzeug an. Ein nachfolgender Personenwagenlenker realisierte dies zu spät, konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und stiess mit seinem Auto gegen das Heck des stehenden Personenwagens. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Kurz nach 09.00 Uhr befuhr in Herisau ein Lieferwagenfahrer mit seinem Fahrzeug die Umfahrungsstrasse in Richtung Waldstatt. Auf der Brücke, welche über die Cilanderstrasse führt, geriet der Mann mit dem Lieferwagen ins Schleudern, querte die Gegenfahrbahn, stiess frontal gegen die Leitplanke und kam anschliessend quer auf der Gegenfahrbahn zum Stillstand. Eine entgegenkommende Autofahrerin bemerkte die Situation und konnte trotz Vollbremsung eine Kollision mit dem mittlerweile stillstehenden Lieferwagen nicht mehr verhindern. Während am Lieferwagen und an der Leitplanke Sachschaden von einigen tausend Franken entstand, hatte das am Unfall beteiligte Auto Totalschaden. Verletzt wurde niemand.

Um 11.05 ereignete sich auf der Kasernenstrasse in Herisau ein weiterer Verkehrsunfall. Ein Mann fuhr mit seinem Auto hinter einem Personenwagen her. Bei der Verzweigung in die Sturzeneggstrasse bog das voranfahrende Auto ab. Der nachfolgende Autofahrer nahm dies zu spät wahr und bremste sein Fahrzeug ebenfalls ab. Dabei kam das Auto auf der schneebedeckten Fahrbahn ins Rutschen. Der Autofahrer lenkte nach rechts an den Strassenrand und fuhr in der Folge gegen einen Wegweiser. Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken.