Innerrhoden
rk

Neues unbefristetes Pensum für Asylbetreuung

Für die Asylbetreuung steht derzeit ein Gesamtpensum von 420 Prozent zur Verfügung, davon 140 Stellenprozente zeitlich befristet. Zwei befristete Pensen, die zusammen 100 Prozent ausmachen, laufen Ende Februar 2018 aus.

  • Das ist die Legende
    (Symbolbild: Archiv/a24)

Die Standeskommission hat beschlossen, die fraglichen 100 Prozent künftig im Stellenplan als unbefristetes Pensum zu führen. Zwar ist die Zahl der neu ankommenden Flüchtlinge im Vergleich zu den Vorjahren etwas zurückgegangen, die kantonalen Asylunterkünfte sind aber weiterhin stark belegt. Es ist auch anzunehmen, dass die zugewiesenen vorläufig aufgenommenen Flüchtlinge länger als früher in den Asylstrukturen verbleiben werden. Eine Nichtbesetzung der auslaufenden Pensen erscheint daher nicht angebracht.