Appenzell
pd

Marco Manser und Raoul Fässler erhalten den Pestalozzi Stiftepriis

Die Pestalozzi Gruppe mit ihrer Tochterfirma Gabs AG verlieh am 3. November den begehrten Pestalozzi Stiftepriis. Zu den 90 Ausgezeichneten gehören die Innerhodner Marco Manser und Raoul Fässler. Sie haben ihre Berufslehre mit einer Topnote abgeschlossen und durften sich feiern lassen.

  • Das ist die Legende
    Marco Manser hat seine Ausbildung zum Metallbauer EFZ mit einer Note von 5,3 bei der Kunstschmied Appenzell AG abgeschlossen und gehört damit zu den 90 Gewinnern des Pestalozzi Stiftepriis 2017. (Bilder: zVg)
  • Das ist die Legende
    Raoul Fässler hat seine Ausbildung zum Sanitärinstallateur EFZ mit einer Note von 5,5 bei der Fässler Ivo AG abgeschlossen und gehört damit zu den 90 Gewinnern des Pestalozzi Stiftepriis 2017.

Den Nachwuchs zu fördern ist der Pestalozzi Gruppe schon seit jeher ein grosses Anliegen. Und so rief das traditionsreiche Familienunternehmen vor 35 Jahren den Pestalozzi Stiftepriis ins Leben. Ziel war – und ist es noch immer – die besten Lehrabgänger ihrer Branche für ihre aussergewöhnlichen Leistungen zu belohnen und den Stellenwert der Lehrberufe zu stärken. Auch dieses Jahr wieder durften sich 90 Lehrabgänger über den Pestalozzi Stiftepriis freuen. Sie alle haben ihre Ausbildung in den Bereichen Haustechnik, Metallbau- und -verarbeitung sowie Gebäudehülle mit einer Abschlussnote von 5,1 und höher abgeschlossen. Unter ihnen sind auch Marco Manser, er ist einer der besten Metallbauer EFZ der Schweiz, und Raoul Fässler, einer der besten Sanitärinstallateure EFZ der Schweiz.