Herisau
kar

32 Prozent der Tiertransporte beanstandet

Anlässlich der Schlachtviehannahme vom vergangenen Montagvormittag wurden in Herisau 25 Tiertransporter überprüft. Acht Transportfahrzeuge mussten beanstandet werden.

  • Das ist die Legende
    Vorschriftsgemässer Tiertransporter. (Bild: kar)

Gestern führte die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden in Zusammenarbeit mit dem Veterinäramt beider Appenzell eine koordinierte Kontrolle von Tiertransporten durch. An der Schlachtviehannahmestelle in Herisau wurden 25 Tiertransportfahrzeuge von der Polizei und den anwesenden Fachleuten des Veterinäramtes eingehend kontrolliert. Die meisten Beanstandungen mussten wegen «fehlendem Abschlussgitter» oder «fehlenden Querleisten auf der Verladerampe» ausgesprochen werden.