Herisau, Schwellbrunn, Waldstatt
Mitg.

Frauen gehen mit der Zeit

Ganz im Zeichen «mit der Zeit gehen» führte die Frauengemeinschaft Herisau, Waldstatt, Schwellbrunn ihre Hauptversammlung durch. Die Beschlüsse und neuen Statuten führen in eine neue Epoche.

  • Das ist die Legende
    Der neue Vorstand der Frauengemeinschaft. Hintere Reihe: Gabriela Hutter, Pia Eisenhut, Lucia Pfändler, Juliane Schulz (v.l.n.r.), vordere Reihe: Ruth Inauen, Lena Mock, Margrit Geel (v.l.n.r.). (Bild: zVg)

Am Sonntag, 21. Januar 2018 fand im Pfarreiheim die 97. Hauptversammlung der Frauengemeinschaft Herisau, Waldstatt, Schwellbrunn statt. Sie stand ganz im Zeichen «mit der Zeit gehen». Die rund hundert anwesenden Frauen wurden mit rhythmischen Klängen von der Tanzgruppe AfrikaTa aus Muolen in Stimmung gebracht. Nach einem feinen Imbiss startete die Hauptversammlung, die zügig durchgeführt werden konnte. Grösster Punkt war die Statutenrevision. Nach 20 Jahren überarbeite der Vorstand die Statuten und passte diese der Zeit und den Herausforderungen des Vereins und der Moderne an. Die Mitgliederinnen stimmten allen Geschäften einstimmig zu. Im Vorstand gab es eine Verabschiedung und einen Neuzugang zu vermelden. Sabina Aggeler, Herisau, verlässt den Vorstand nach 10 Jahren Mitarbeit und übergibt das Ressort «Gross und Klein» an Lena Mock aus Waldstatt. Bei der jährlichen Zinsvergabe wurde dieses Jahr der Generationenplatz im Kreckel, Herisau, berücksichtigt. Eine freudige Nachricht wurde den Anwesenden überbracht, als bekannt wurde, dass die Frauengemeinschaft ab sofort eine eigene Homepage hat. So können Informationen über das Programm und das Vereinsleben auch auf diese Weise verfolgt werden. Dies untermauert den Aufbruch kurz vor dem 100-jährigen Jubiläum. Die Programmvorschau macht «gluschtig» auf Mitmachen. Mit Zeit für Gespräche und Austausch klang der Abend bei einem feinen Dessertbuffet aus.