Herisau
gk

Flüchtlinge besser integrieren

Die Beratungsstelle für Flüchtlinge hat im Rahmen des kantonalen Integrationsprogramms (KIP) die Aufgabe, anerkannte Flüchtlinge und vorläufig Aufgenommene gezielt integrativ zu fördern.

  • Das ist die Legende
    (Symbolbild: Bigstock)

Die frühzeitige Abklärung und Beurteilung des entsprechenden Potenzials ist ein wichtiger Bestandteil für eine zielgerichtete Integration in den Arbeitsmarkt. Für die Übernahme dieser Aufgabe durch eine Fachperson hat der Gemeinderat 60 Stellenprozente bewilligt. Mithilfe von Umstrukturierungsmassnahmen entstehen der Gemeinde Herisau bzw. den 20 Vertragsgemeinden keine zusätzlichen Kosten.