Oberegg
Mitg.

Eine Schule ist in Bewegung

Die Schule Oberegg präsentierte sich auch dieses Jahr wieder an einem Freitag und Samstagmorgen im März der Öffentlichkeit. Einmal zeigte sich der grosse Rückhalt, den die Schule Oberegg in der Bevölkerung geniesst, waren die Schulzimmer doch während zweier Tage auf allen Stufen gefüllt mit Jung und Alt.

  • Das ist die Legende
  • Das ist die Legende
  • Das ist die Legende
  • Das ist die Legende
  • Das ist die Legende
  • Das ist die Legende

An den beiden Tagen der offenen Türen konnten alle Interessierten die Schülerinnen und Schüler von Kindergarten bis Sekundarschule bei deren Arbeit begleiten. Die bereits zum dritten Mal in dieser Form durchgeführten Tage der offenen Türen lockten insbesondere am Samstag wieder sehr viele Besucher an. Da Oberegg etwas abseits der kulturellen Schmelztiegel und grossen Flüchtlingsströmen liegt, schien es der Lehrerschaft wichtig, während einer Projektwoche im Vorfeld der Besuchstage genauer hinzuschauen, wer wir eigentlich sind und wo wir herkommen sowie welche Bräuche und Gewohnheiten wir und andere haben. Ebenso woher andere Leute kommen und welche Reaktion bei uns selber auftritt, wenn wir mit anderen Kulturen in Berührung kommen, waren Gesprächsthemen.

Die Erfahrungen aus Begegnungen mit jugendlichen Migrantinnen und Migranten sowie Schulklassen aus Serbien wurden von den Schülerinnen und Schülern ihrem Alter entsprechend verarbeitet und präsentiert.Dies geschah durch verschiedene Präsentationsformen. Die Oberstufenschüler stellten ihre Kunstwerke zu den Themenbereichen Integration, andere Kulturen und Begegnungen mit anderen Ländern aus. Ebenfalls fanden sportliche Aktivitäten in der Turnhalle statt.
Die Primarschule stellten Powerpoint her, gestalteten kreative Plakate, hielten Vorträge oder führten selbst erarbeitete Theaterstücke auf, um Themen wie meine Heimat, Flüchtlinge in der Schweiz und Begegnungen mit anderen Kulturen darzustellen und der Öffentlichkeit näher zu bringen. Eines der Highlights war bestimmt die zweitägige Livesendung durch das Powerup-Radio, welches mit den Oberegger Schülerinnen und Schülern vom Schulhausplatz sendete.