Zwei Appenzeller Gruppensiegerinnen

Am Wochenende hat die jährliche Schweizer Mannschaftsmeisterschaft im Judo stattgefunden. Die nationalen Titelkämpfe wurden in Neuenburg durchgeführt.

  • Serina und Maria Koster (von links) von Judo Appenzell strahlen mit der Trophäe um die Wette.   (Bilder: zVg)

    Serina und Maria Koster (von links) von Judo Appenzell strahlen mit der Trophäe um die Wette. (Bilder: zVg)

  • Die erfolgreichen Ostschweizer Judokämpferinnen in Neuenburg.

    Die erfolgreichen Ostschweizer Judokämpferinnen in Neuenburg.

Die Kämpferinnen aus dem Nachwuchs von Judo Appenzell haben an der Mannschaftsmeisterschaft in Neuenburg das Team des JC Nippon St. Gallen verstärkt, und zwar in der 1. Liga in den Gewichtsklassen «bis 57 Kilogramm» und «bis 52 Kilogramm». Die Delegation trat in verminderter Besetzung gegen den Judoclub Friboug an. Maria Koster sicherte der Mannschaft einen Auftaktsieg mit einem Forfait, was die Gruppe gemeinsam zu einem 6:4-Sieg verwerten konnte. Die zweite Begegnung sollte mit einem Sieg über den Judoclub Oensingen den Aufstieg in eine höhere Klasse ermöglichen. Maria Koster musste ihren Kampf nach kurzer Zeit mit einer blutenden Platzwunde am Kopf als verloren betrachten. Auch das Team als Ganzes schaffte es nicht, sich gegen die Gegnermannschaft durchzusetzen. Das Endresultat jedoch setzte sich aus den Begegnungen des gesamten Jahres zusammen, sodass die Ostschweizer Judoka dank ihres früheren Vorsprungs in der Gesamtwertung den ersten Platz in der 1. Liga Damen belegen. Herzliche Gratulation den jungen Kämpferinnen für diesen grossartigen Erfolg.

11

Weitere Artikel

  • Reka Elisabeth Frischknecht zVg

Schreibe einen Kommentar