Warning: Trying to access array offset on value of type bool in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633 Warning: Trying to access array offset on value of type null in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633

Weltcupstimmung am Horn

Am vergangenen Samstag organisierte der Skiclub Steinegg am Hornhang den 10. Nachtparallelslalom. Der Wettkampf zählte für lizenzierte Ostschweizer Rennfahrer auch zur OSSV Teletop Cupwertung.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Die vielen fleissigen Helfer des Skiclub Steinegg fanden sich nach Mittag ein um alles aufzubauen. Mussten doch aufgrund des fehlenden Schnees neben der Piste ungewöhnlich viele Sicherheitsnetze installiert werden. So glich die fertige Rennpiste schon fast einer Weltcupstrecke.
Um 16.45 ging es dann mit den Vorläufen in allen Kategorien los. Jeder Läufer kann sich mit einer schnellen Zeit im Qualilauf eine ideale Ausgangslage in den K.O Läufen verschaffen. Dort duelliert sich nämlich der 1. aus den Vorläufen mit dem 32., der 2. mit dem 31. usw.. Dies jeweils einmal auf dem roten und einmal auf den blauen Kurs. Der Langsamere aus beiden Läufen scheidet jeweils aus. Die Chancengleichheit ist somit für jeden Wettkämpfer gegeben.
Die 85 gestarteten Rennläufer lieferten sich zahlreiche spannende Duelle. Entschieden doch oft nur einige Tausendstel über sein oder nicht sein.
Trotz einigen spektakulären Stürzen konnte der Anlass unfallfrei durchgeführt werden.
Bei den Teletop Cup Fahrerinnen setzte sich zum Schluss Laura Wyss (SSC Toggenburg) vor Daniela Altherr (SC Urnäsch) durch. Bei den Cup Herren triumphierte Cedric Noger (SC Speer-Ebnat-Kappel) gegen Michael Looser (SSC Toggenburg). Bei der Kategorie Volkslauf Damen gewann Sina Lutz (SC Parpan) vor Katja Gmünder (SC Oberegg). Bei der Kategorie Volkslauf Herren Stärkeklasse 1 gewann Wisi Inauen (SCBW) hauchdünn und in einem atemberaubenden Fight gegen Stefan Dörig (SC Steinegg). In der Stärkeklasse 2 überzeugte Jan Müller (SC Steinegg) gegen Mathias Tischhauser (RG Werdenberg).

Weitere Artikel