Vier Innerrhoder Gruppen kommen weiter

Die Resultate der Innerrhoder Gewehrschützen in der zweiten Hauptrunde zur schweizerischen Gruppenmeisterschaft sind teils sehr gut gewesen. Vier der acht angetretenen Gruppen erreichten die nächste und somit alles entscheidende Hauptrunde – und schiessen um den Finaleinzug, der in Winterthur stattfindet.

  • Volle Konzentration bei den Schützen im Schiessstand von Haslen. (Bild: zVg)

    Volle Konzentration bei den Schützen im Schiessstand von Haslen. (Bild: zVg)

In der zweiten Hauptrunde zur schweizerischen Gruppenmeisterschaft konnten sich im Feld A der Standardgewehre drei der fünf für Appenzell Innerrhoden gestarteten Gruppen durchsetzen. Die Gontner sowie Clanxer Schützen zeigten eine starke Leistung und erreichten den Sieg in ihren Kombinationen. Clanx SG 1 erkämpfte sich 970 Punkte, Gonten Inf. SV 1 968 Punkte. Die Schützen von Uli Rotach-Schwende setzten sich ebenfalls durch in ihrer Kombination. Sie erzielten 957 Punkte und klassierten sich auf dem zweiten Rang. Weniger gut lief es für die Gruppen von Eggerstanden SV 1 mit 946 Punkten und Clanx SG 2 mit 945 Punkten. Sie erreichten den dritten beziehungsweise fünften Rang in ihren Kombinationen.

Wer fährt nach Winterthur?

Da in der zweiten von drei Hauptrunden die Resultate tendenziell etwas besser ausfallen, ist es umso schöner, dass trotzdem drei Gruppen aus Appenzell Innerrhoden die dritte Hauptrunde bestreiten dürfen. In dieser Runde geht es um den Einzug in den Final, der wie letztes Jahr in Winterthur stattfinden wird.

Die höchsten Resultate erzielten die Gruppen von ZH Höri SV 1 mit 977 Punkten, gefolgt von ZH Oberwinterthur StS 2 mit 976 Punkten und GL Linthal-Auen SV 1 mit 974 Punkten.

Feld A. Kombination: Gonten Inf. SV 1, 968 (Keller Alfred, 196; Loher Martin, 195; Fässler Roland, 194; Müller Oliver, 192; Rusch Bruno, 191); SG Nesslau SG 1, 946; FR Treyvaux 1, 942; AG Buchs SB 1, 942; ZG Zug MSV, 941. – Kombination: Clanx SG 1, 970 (Inauen Manuel, 195; Schmid Hansmartin, 195; Speck Emil, 194; Streule Martin, 194; Broger Patrick, 192); NE Peseux-Region / Société de tir sportif 2, 968; VS St-Martin Société de tir L`Intrépide, 951; FR Prez et env. 1, 942; AG Frick FSV 1, 942. – Kombination: SG Gams SG Tell 1, 971; Uli Rotach-Schwende SV 1, 957 (Signer Franz jun., 197; Ulmann Bruno, 192; Dobler Dölf, 190; Ebneter Josef, 190; Dörig Stefan, 188); VS Betten Bettmeralp SV, 945; UR Isenthal SG, 943; ZH Bülach MS 1, 938. – Kombination: VS Visperterminen SV, 955; JU Sooyhières 1, 954; Eggerstanden SV 1, 946 (Manser Christian, 193; Wetter Patrick, 192; Manser Stefan, 188; Fuster Stefan, 188; Räss Sepp, 185); BE Grosshöchstetten Schützen, 945; SG Rufi-Maseltrangen MSV 1, 941. Kombination: AG Aarau SG 2, 972; FR Cordast-Burg-Guschelmuth 1, 958; BE Jungfrauregion SpS 1, 954; ZH Betzholz SG 1, 950; Clanx SG 2, 945 (Breitenmoser Patrick, 191; Wild Thomas, 191; Streule Gabriel, 190; Streule René, 188; Schmid Jürg, 185).

Oberegger halten die Fahne hoch

Im Feld D der Ordonnanzwaffen nutzte nur eine Gruppe des Kantons Appenzell Innerrhoden, nämlich Oberegg FS 1, die Chance auf das Weiterkommen in die dritte Hauptrunde. Mit einem Gruppentotal von guten 698 Punkten erreichten die Oberegger den Sieg in ihrer Kombination. Somit ist der Kanton an der schweizerischen Gruppenmeisterschaft weiterhin vertreten im Feld D. Für die Oberegger Schützen wäre ein Erfolg in der dritten Runde eine grosse Sache, da ihre letzte Finalteilnahme bereits viele Jahre zurückliegt.

Die zwei weiteren Gruppen aus Appenzell Innerrhoden, Schlatt-Haslen BS 1 mit 661 Punkten, und Oberegg FS 2 mit 679 Punkten, erreichten die nötigen Punktzahlen nicht und schieden aus dem Wettkampf aus.

Die höchsten Resultate der 150 angetretenen Gruppen in der zweiten Hauptrunde erzielten die Gruppen von ZG Schützen Ägerital-Morgarten 1 und GR Rothenbrunnen SV 1 mit je 711 Punkten, gefolgt von SH Rüdlingen SV 1 mit 707 Punkten und BE Aeschi Suldtalschützen 1 mit 706 Punkten. Weitere Infos unter www.aiksv.ch

Feld D. Kombination: Oberegg FS 1, 698 (Locher Christoph, 143; Seidel Pascal, 140; Eugster Adrian, 139; Steinmann Florian, 139; Sonderegger Niklaus, 137); SO Kyburg SG 1, 696; BE Guttannen 1, 689; BE Gsteig FS 1, 679; SG Montlingen FSG 1, 655. – Kombination: NW Ennetmoos SG 1, 698; LU Willis­au Stadtschützen 1, 684; Oberegg FS 2, 679 (Kuonen Marinus, 142; Hochreutener Paul, 139; Kuonen Josy, 137; Klee Roman, 131; Roncoroni Romana, 130); SZ Ried-Muotathal FSG, 679; ZH Stadel SG 1, 675. – Kombination: VD Echalens.Echalens, 699; BE Reutigen FS 1, 689; NW Schützen Beckenried 1, 676; BE Heimiswil 2, 669; Schlatt-Haslen BS 1, 661 (Koller Manfred, 138; Signer Anton, 134; Knechtle Daniel, 132; Zimmermann Diana, 132; Mittelholzer Guido, 125).

9
1

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar