Vier Innerrhoder Gruppen in der dritten Hauptrunde

Die Resultate der Innerrhoder Gewehrschützen in der zweiten Hauptrunde zur schweizerischen Gruppenmeisterschaft waren teils sehr gut.

  • Vier Innerrhoder Gruppen schiessen um den Einzug in den Final. (Bild: zVg)

    Vier Innerrhoder Gruppen schiessen um den Einzug in den Final. (Bild: zVg)

Vier der fünf angetretenen Gruppen erreichten die nächste, und somit alles entscheidende dritte Hauptrunde, und schiessen um den Finaleinzug, der in Winterthur stattfindet.

Feld A

In der zweiten Hauptrunde zur schweizerischen Gruppenmeisterschaft konnten sich vier der fünf für Appenzell Innerrhoden gestarteten Gruppen, im Feld der Standartgewehre, durchsetzen. Die Gontner sowie Clanxer Schützen zeigten eine starke Leistung und erreichten den Sieg in ihren Kombinationen.

Clanx SG 1 erkämpfte sich 956 Punkte, Gonten Inf. SV 1 959 Punkte. Auch die Schützen von Eggerstanden SV 1 mit 958 Punkten und Clanx SG 3 mit 963 Punkten setzten sich in ihren Kombinationen mit dem jeweils zweiten Rang durch.

Weniger gut lief es der Gruppe von Uli ­Rotach-Schwende SV 1 mit 942 Punkten. Sie erreichten den fünften Rang in ihrer Kombination. Dadurch scheiden sie aus dem hochinteressanten Wettkampf aus.

Da in der zweiten von den drei Runden der schweizerischen Hauptrunden die Resultate tendenziell eher etwas besser ausfallen ist es umso schöner, dass trotzdem vier Gruppen aus Appenzell Innerrhoden die dritte Hauptrunde bestreiten dürfen.  In dieser Runde geht es um den Einzug in den Final, der bereits zum dritten Mal in Winterthur ZH stattfinden wird.

Die höchsten Resultate erzielten die Gruppen von AG Aarau SG 1 und NE Peseux Société de tir 2 mit je 976 Punkten, gefolgt von SG Gams Tell SG 1 mit 973 Punkten, Oberwinterthur StS 2 mit 972 Punkten und BE Rüschegg Schützen 1 mit 971 Punkten. Ein Schütze aus Aarau erzielte das Maximum von 200 Punkten.

Kombination: Gonten Inf. SV 1, 959; ZH Oberwinterthur StS 1,955; FR St. Urban SG 1, 942; BE Lauenen b/Gstaad FSG 1, 941; VS Chamoson Sté de tir l`Ardévaz 3, 933 Keller Alfred, 196; Loher Bruno, 195; Müller Oliver, 191; Fässler Roland, 189; Loher Martin, 188. – Kombination: Clanx SG 1,956; AG Aarau SG 2, 947 ; RB Sissach SG 1, 943 ; SZ Ried-Muotathal FSG 1, 942 ; BE Blumenstein FS 1, 934 Schmid Jürg, 194; Inauen Manuel, 192; Schmid Hansmartin, 191; Broger Patrick, 190; Speck Emil, 189. – Kombination: GL Linthal-Auen SV 1, 966; Clanx SG 3, 963; BE Belp Schützen 1, 956; VS Noble-Contrée Sociétéde tir 1, 948 ; RB Pfeffingen FSG 1, 944 Wild Thomas, 197; Streule Gabriel, 195; Streule Martin, 192; Breitenmoser Patrick, 192; Speck Markus, 187. – Kombination: BE Guggisberg MSG 1, 960; Eggerstanden SV 1, 958; AG Obersiggenthal FS 1, 956; SZ Ibach-Schönenbuch SV 1, 955; JU Soyhières Société de tir 3, 949 Wetter Patrick, 196; Manser Christian, 192; Räss Sepp, 192; Fuster Stefan, 190; Manser Stefan, 188. – Kombination: VS Ried-Brig-Glies SSZ Chalchofen 2, 959; BE Thun Stadtschützen 4, 953; AG Neuenhof AG 1, 948; FR La Roche Société de tir 1, 942; Uli Rotach-Schwende SV 1, 942 Signer Franz, 192; Dörig Stefan, 192; Ulmann Bruno, 188; Dobler Dölf, 185; Ebneter Josef, 185.

Feld D

Die Innerrhoder Gruppen in den Feldern D und E sind bereits in der 1. schweizerischen Hauptrunde ausgeschieden und daher in der 2. Runde nicht vertreten. Die höchsten Resultate im Feld D erreichten die Gruppen SG Eggersriet-Grub SV 1 mit ausgezeichneten 719 Punkten, gefolgt von SG Amden Schützen 1 mit 716 Punkten und SO Oberramsern SG 1 mit 714 Punkten.

Feld E

Die höchsten Resultate im Feld E erreichten die Gruppen VS Turtmann MSV 1 mit 702 Punkten, gefolgt von SZ Burg-Schwyz FSG 1 mit 699 Punkten und BE Rüti b/­Riggisberg SG, BE Stocken FS 2, FR ­Gurmels SG 4 , alle mit 695 Punkten. Weitere Infos unter www.aiksv.ch.  

9
5

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar