Vielseitiger Einzelturntag für Jugendriegen

Rund 300 Mädchen und Knaben aus zwölf Jugendriegen beteiligten sich am polysportiven Einzelwettkampf des ATV in Stein.

  • Die Sieger beim Einzelturntag. (Bilder: Werner Grüninger)

    Die Sieger beim Einzelturntag. (Bilder: Werner Grüninger)

  • Höchste Konzentration beim Unihockeyslalom.

    Höchste Konzentration beim Unihockeyslalom.

  • Auf und davon beim 60m-Lauf.

    Auf und davon beim 60m-Lauf.

  • Gute Haltung und Ausführung am Barren.

    Gute Haltung und Ausführung am Barren.

  • Letzter Einsatz am Stufenbarren.

    Letzter Einsatz am Stufenbarren.

  • Letzter Einsatz beim Ballwurf.

    Letzter Einsatz beim Ballwurf.

  • Warten auf die Rangverkündigung.

    Warten auf die Rangverkündigung.

Nach dem Erfolg beim letztjährigen Jugendturnfest erhielt der Appenzeller Turnnachwuchs erneut Gelegenheit, sein Können bei einem Einzelturntag unter Beweis zu stellen. Herrliches Herbstwetter und perfekte Wettkampfbedingungen herrschten am Sonntag auf den Sportplatz beim Mehrzweckgebäude in Stein. Der Nachwuchs der Jahrgänge 2007 bis 2015 und jüngere kämpfte in je fünf Kategorien Mädchen und Knaben um Hundertstel, Meter und Punkte sowie um Gold, Silber und Bronze. Der Einzelturntag bestand aus einem polysportiven Vierkampf mit den Disziplinen 60m-Lauf, Ballwurf, Geräteturnen (Boden/Sprung oder Barren/Stufenbarren) und Unihockeyslalom.

Der Einzelturntag bestand aus Vielseitigkeit, wobei die jeweiligen «Spezialisten» wie Sprinter (60m-Lauf), Leichtathleten (im Wurf), die Geräteturner (Boden/Sprung) oder Spieler (Unihockeyslalom) im Vorteil waren. Vorab beim Unihockeyslalom waren höchste Konzentration und die Führung des Balles mit dem Stock durch die Slalomstangen ausschlaggebend. Dabei holte sich eine Vielzahl von Jugendlichen die Maximalnote zehn, und auch beim Geräteturnen waren die Notenunterschiede nicht allzu gross, während im 60m-Lauf die Zeiten recht unterschiedlich ausfielen.

Die Medaillengewinner heissen: Kategorie A: Yves Steingruber, Urnäsch, und Jasmin Jäckli. Oberegg; Kategorie B: Nico Eugster, Stein, und Celine Frischknecht, Waldstatt; Kategorie C: Ilas Sieber, Wolfhalden, und Ladina Walser, Bühler; Kategorie D: Tim Scherrer, Urnäsch, und Leone Nef, Hundwil; Kategorie E; Levi Inauen, Bühler, und Leana Fürer, Oberegg.

Gesamtrangliste auf www.app-tv.ch

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar