Verträge mit weiteren Spielern verlängert

Der SC Herisau kann weitere Vertragsverlängerungen bekannt geben.

  • Jan Scherle. (Bilder: zVg)

    Jan Scherle. (Bilder: zVg)

  • Levon Kohler.

    Levon Kohler.

  • Yanick Hägele.

    Yanick Hägele.

  • Pascal Anderegg.

    Pascal Anderegg.

  • Davide von Osterroht.

    Davide von Osterroht.

Die fünf Stürmer Jan Scherle, Levon Kohler, Yannick Hägele, Pascal Anderegg und Davide von Osterroht werden auch in der Saison 2023/2024 in der 1. Liga für die Appenzeller auflaufen.

Der 20-jährige Jan Scherle ist letzte Saison aus dem Nachwuchs der SC Rapperswil-Jona Lakers zum SC Herisau zurückgekehrt. Der dribbel- und tempostarke Herisauer hat sich gut ins Team eingebracht und wird in der kommenden Saison seine Punkteausbeute sicherlich nochmals steigern.

Das Eigengewächs Levon Kohler kam letzte Saison ebenfalls vom Zürichsee zurück ins Appenzellerland. Der 19-Jährige konnte sich gut akklimatisieren und wird in der kommenden Saison mit seiner Schnelligkeit und seinem Kampfwillen voll angreifen.

Der Stürmer Yannick Hägele geht bereits in seine dritte Saison im Fanionteam. Der 21-jährige Schaffhauser konnte sich ohne grossen Anlauf im Herisauer Team festsetzen. Er ist bekannt dafür, nie aufzugeben und überrascht die Fans auch nach längeren Einsätzen immer wieder mit seinem konsequenten Back-Checking.

Der 21-jährige Pascal Anderegg geht in seine zweite Saison bei den Appenzellern. Der läuferisch starke Flügelstürmer verletzte sich leider in der letzten Spielzeit früh an der Schulter und kam erst in der Schlussphase so richtig in Fahrt. Die Vereinsverantwortlichen, dass er nun von Verletzungen verschont bleibt und sind überzeugt, dass er zukünftig eine wichtige Waffe im Sturm sein wird.

Weiterhin der ersten Mannschaft angehören wird auch der erst 18-jährige Davide von Osterroth. Der junge, und bei allen beliebte Stürmer wird trotz seinem Übertritt ins Erwachsenenhockey nebenbei aber auch noch im Juniorenbereich aktiv sein.

Der SC Herisau geht davon aus, dass die fünf Jungen nochmals einen weiteren Schritt machen und ist sich sicher, dass Verein und Fans an allen noch viel Freude haben werden.

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar