Verteidigungsarbeit als Grundstein zum Erfolg

In der Sporthalle Wühre hat die U17-Mannschaft der SG Appenzell/Teufen den Gästen von der SG Züri Unterland keine Chance gelassen.

  • Die Junioren U17 der Handball-Spielgemeinschaft Appenzell/Teufen. (Bild: zVg)

    Die Junioren U17 der Handball-Spielgemeinschaft Appenzell/Teufen. (Bild: zVg)

Die Junioren U17 der Handball-Spielgemeinschaft Appenzell/Teufen konnten mit einem klaren 35:26 (19:11) gegen die SG Züri Unterland auf die Siegerstrasse zurückkehren. Nach der eher überraschenden Niederlage vor einer Woche wollte das Appenzeller Team sofort wieder auf die Erfolgsspur und die Tabellenführung verteidigen. Die sehr konzentrierte Verteidigungsarbeit zeigte schnell Wirkung und diese defensive Stabilität strahlte Sicherheit für das Angriffsspiel aus. Nach 5 Minuten zeigte die Resultattafel 5:1, nach 15 Minuten 11:5 und beim Halbzeitpfiff 19:11 für die SG Appenzell/Teufen. Die Spielsicherheit und das Resultat erlaubten es, während der zweiten Halbzeit einige taktische Versuche zu wagen. Trotzdem reichte es zu einem 35:26-Erfolg. Dieser Sieg zeigte den jungen U17-Spielern, dass eine gute Verteidigungsarbeit der Grundstein zum Erfolg ist.

Weitere Artikel

  • Psychiatrische Zentrum Appenzell Ausserrhoden (PZA) Krombach

Schreibe einen Kommentar