Warning: Trying to access array offset on value of type bool in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633 Warning: Trying to access array offset on value of type null in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633

Unglückliche Niederlage für FC Bühler

Nach der ungenügenden Leistung in Appenzell wollte Bühler eine Reaktion zeigen um im Abstiegskampf gegen Uzwil punkten. Das gelang nur bedingt.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Bühler startete entschlossen und setzte Uzwil sofort unter Druck. Die engagierte Spielweise der Rotbach-Frauen überraschte die Heimmannschaft, so musste sich diese bereits in den Anfangsminuten in der eigenen Platzhälfte einigeln. In der sechsten Minute kam Marlis Altherr nach einem Doppelpass mit Martina Johnson zum Abschluss. Ihr Schuss kullerte nur wenige Zentimeter am Pfosten vorbei. In der Folgeminute schaffte es Uzwil erstmals in die Platzhälfte des FC Bühler. Eine Uzwilerin konnte dabei aus gut 18 Metern einen Schuss abgeben. Der weder scharfe noch platzierte Schuss, und normalerweise einfache Beute für die gute Torhüterin Tanja Schöpfer bei Bühler, flutschte ihr zwischen den Beinen durch und landete im Tor. Ein herber Rückschlag für die motivierten Bühlerinnen, die dann für einige Zeit den Rhythmus verloren. Uzwil kam besser ins Spiel, ohne dass es sich dabei nennenswerte Torchancen erspielte. Die intensive erste Halbzeit endete ohne grosse Höhepunkte was Torszenen betraf,  zeigte aber gegenüber dem Appenzell-Spiel einen stark verbesserten FC Bühler.
Nach eher zögerlichen zehn Minuten begannen die Spielerinnen des FCB wieder grossen Druck auszuüben. Das Spiel fand praktisch ausschliesslich in der Platzhälfte des FC Uzwil statt. Klare Torchancen waren aber weiterhin Mangelware. Den Abwehrriegel der Heimmannschaft konnte Bühler nicht überwinden. Teilweise verteidigten die Gastgeberinnen mit bis zu sieben Frauen. Ein Freistoss von Leana Quarella flog knapp über die Latte. Uzwil konnte dann und wann mit einem Gegenstoss Gefahr erzeugen. Bei zwei, drei Freistössen musste Bühler konzentriert verteidigen, um nicht den zweiten Treffer zu kassieren. Zu diesem Zeitpunkt wäre aber der Ausgleich bereits mehr als verdient gewesen. Diesen hatte Leana Quarella auf dem Fuss, als sie in der Nachspielzeit aus guter Position ganz knapp daneben zielte. Zuvor musste Tanja Schöpfer, die eigentlich im ganzen Spiel unterbeschäftigt war, eine Parade zeigen. Einen guten Schuss blockierte sie gekonnt. Nach einer langen Nachspielzeit verliessen die Bühlerinnen total enttäuscht und erschöpft als unverdiente Verliererinnen den Platz.

Weitere Artikel