Warning: Trying to access array offset on value of type bool in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633 Warning: Trying to access array offset on value of type null in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633

Umkämpfter Saisonstart der Herren 1

Nach einer langen Saisonvorbereitung durften die Herren 1 des UH Appenzell zum lang ersehnten ersten Meisterschaftsspiel antreten. In Widnau starteten die Herren 1 mit einem 3:3 gegen Lenzerheide und einem 3:1-Sieg gegen Grabs in die neue Saison.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Am Sonntagvormittag trafen die Herren 1 des UH Appenzell auf den ersten Gegner von der Lenzerheide, welcher bekannt ist für eine kompakte Defensive und schnelle Konterangriffe. Entsprechend leicht fiel es den Innerrhodern das Spiel zu gestalten und den Ball in den eigenen Kreisen zu halten. Aus der spielerischen Überlegenheit gelang es den Appenzellern jedoch nicht Profit zu schlagen. Zu oft wurden die Schüsse erfolgreich geblockt oder vom Bündner Torwart pariert. Nach alter Sportweisheit bestrafte der Gegner dann die mangelhafte Abschlussstärke der Appenzeller mit einem Kontertor noch vor dem Pausenpfiff.
Als die Bündner danach sogar noch auf 2:0 erhöhten, ebenfalls nach einem Konter, reduzierte das Trainergespann auf zwei Blöcke. Dadurch konnten die Appenzeller mehr Druck erzeugen und das Tempo stets hoch halten. Florian Manser gelang schliesslich der erste Treffer auf Pass von Benjamin Fässler. Etwa fünf Minuten vor Schluss konnten die Appenzeller ausgleichen. Die zwei Skorerpunkte wurden wiederum an die gleichen Herren verteilt, diesmal jedoch in umgekehrter Formation. Nach einem Fehler in der Auslösung der Appenzeller legten die Bündner nochmals vor. Michael Laimbacher rettete aber 5 Sekunden (!) vor Schluss den verdienten Punkt, mit einem Schuss aus spitzem Winkel.
Auch gegen den zweiten Gegner aus Grabs gerieten die Appenzeller in Rückstand, welcher bis zur Pause nicht korrigiert werden konnte. Nach dem Pausentee schoss Aldo Blaser volley das Ausgleichstor. Sandro Bösch erhöhte darauf mit zwei Toren zum 3:1 für die Appenzeller. Dies jeweils mittels zweier herrlicher Weitschüsse ins hohe Eck. An diesem Resultat änderte sich bis zum Schlusspfiff nichts mehr.
Mit einem Punktverlust aus zwei Spielen ist der Saisonstart geglückt, wenn auch noch zweifellos Luft nach oben besteht.

Weitere Artikel