Überraschender Sieg für D1-Junioren

Die D1-Junioren des UH Appenzell reisten am vergangenen Samstag nach Waldkirch, mit dem Ziel weitere Punkte zu ergattern. Während die D1-Junioren überraschend gegen Wittenbach punkten konnten, blieben sie in den anderen Spielen, trotz grossem Einsatz ohne Erfolg.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Am frühen Samstagmorgen machten sich die D1 auf den Weg nach Waldkirch. Der erste Gegner war der Tabellenvorgänger STV Kronbühl-Wittenbach. In der Vorrunde unterlagen die Appenzeller klar mit 11:5. Das Ziel in der ersten Halbzeit war, defensiv zu spielen, damit der Gegner keinen Vorsprung herausspielen konnte. Dies konnten sie gut umsetzen und gingen mit einem Unentschieden von 3:3 in die Pause. Nach der Pause mussten sie relativ schnell zwei Gegentreffer hinnehmen. Diese konnten sie aber bis zum Schlusspfiff wieder aufholen und erzielten sogar den Siegestreffer. Am Schluss gewannen sie das Spiel knapp mit 7:6 und holten sich diese zwei unverhofften Punkte.
Im zweiten Spiel war der Gegner das zweitletztplatzierte Waldkirch-St.Gallen III. Der offensichtlich schwächere Gegner erwies sich aber als harte Nuss. Die Spritzigkeit fehlte bei den Appenzellern, was sich negativ auf den Pausenstand auswirkte. Die D1 lagen mit 3:4 im Rückstand. Eigentlich wollten sie diesen Gegner unbedingt schlagen, aber die Kraft und Kondition war nach dem ersten Spiel nicht mehr vorhanden. Ebenso fand WaSa immer besser ins Spiel, was sicherlich auch durch den Heimvorteil und den Fanclub erfolgte. Am Schluss verloren die Appenzeller das Spiel knapp mit 7:8 und diese zwei Punkte vergaben sie nur ungern. Nach diesem Spieltag liegen die D1 weiterhin auf dem fünften Tabellenplatz.

Weitere Artikel

  • Psychiatrische Zentrum Appenzell Ausserrhoden (PZA) Krombach