TV Gais zum zweiten Mal am Survival-Run

Am vergangenen Sonntag, 9. März, fand der zweite Survival-Run in Thun statt. Diesen Event liessen sich 6 Turnerinnen und Turner vom Turnverein Gais nicht entgehen und reisten am frühen Sonntagmorgen ins Berner Oberland.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Vor Ort erwartete die Sportler hervorragendes Wetter und eine gewohnt schwierige Strecke. Die Strecke führte wiederum rund um den Waffenplatz in Thun. Um 12.00 Uhr erfolgte der Startschuss und die Gaiser machten sich auf die zwei Runden, welche jeweils 9km betrugen und mit 25 Hindernissen versehen waren. Somit musste jeder der 1700 Läufer insgesamt 18km absolvieren und 50 Hindernisse überqueren. Zu den Erschwernissen gehörten Strohballen, steile Erhöhungen und ebenso steile Abhänge, Wasserlöcher mit viel Schlamm und Dreck oder mühsame Baumstämme, welche es zu übersteigen galt. Dies war jedoch nicht zu vergleichen mit den Betonröhren, den Pneuhügeln oder der Schmierseifenbahn, welche gegen Ende der Strecke folgten. Getreu dem Motto «Will you survive?», konnten alle Teilnehmer aus der Gaiser Gruppe die Frage mit einem kräftigen «Yes, I did!» beantworten, denn alle 6 vom TV Gais kamen unverletzt ins Ziel. Unter den knapp 150 klassierten Teams belegte der Turnverein Gais den sensationellen 7. Platz. Dies bedeutete eine Steigerung um 2 Ränge im Vergleich zum Vorjahr und dies obwohl die Strecke länger und schwieriger bewertet wurde als beim 1. Survival-Run. Müde, dreckig und dennoch überglücklich konnten sich die «Survivors» dann gegen den frühen Abend auf den Rückweg in die Ostschweiz machen.

Weitere Artikel