Warning: Trying to access array offset on value of type bool in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633 Warning: Trying to access array offset on value of type null in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633

Trotz Starker Leistung: «Aus» im Cup

Das 4. Liga-Frauen-Team des TV Herisau unterliegt dem Drittliga-Vertreter HC Flawil mit 20:25.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Das noch sehr junge Team des TV Herisau startete fulminant in die Partie und die favorisierten Gäste hatten Mühe dem Tempo zu folgen. Die Viertligistinnen erzeugtem viel Druck im Angriff und gingen dank einer im Abschluss starken Fabienne Eugster schnell mit 4:1 in Führung. Nach einigen Minuten erwachte dann auch der HC Flawil und die Abwehr stand nun einiges besser. Die Gäste bestimmten nun zusehends das Spielgeschehen, erhöhten deutlich den Druck und das Tempo und gingen schnell mit 5:7 in Führung. Es lag hauptsächlich an der Herisauer Torfrau Eva Huditz, die eine ganz starke Partie spielte, dass der HC Flawil nicht höher davon zog.
Die Herisauerinnen kamen zwar durch Einzelaktionen immer noch zu ihren Chancen, viele Abschlüsse waren allerdings nicht zwingend oder die Schüsse zu harmlos. Auch begingen sie nun mehr individuelle Fehler als zu Beginn der Partie.
Zum Glück stand die Verteidigung nach wie vor gut und so konnte der Rückstand zur Pause mit fünf Toren zum 8:13 in Grenzen gehalten werden.
Flawil erhöhte gleich zu Beginn der 2 .Spielhälfte nochmals die Kadenz. Mit einer schnellen Auslösung und viel Zug im Angriff kamen sie immer wieder zu Toren über die Kreisläuferin. Das Überzahlspiel klappte hervorragend. So wuchs der Vorsprung schnell auf sieben Tore.
Der TV Herisau wirkte etwas verunsichert und ideenlos im Angriff. Mit viel Kampfgeist, immer wieder schönen Einzelaktionen und Schüssen aus der Distanz fanden die Gastgeberinnen dann allerdings wieder zurück ins Spiel und waren in der Folge dem HC Flawil absolut ebenbürtig. Der TV Herisau schaffte es noch den Rückstand auf fünf Tore zu verkleinern aber zu mehr als zum Schlussresultat von 20:25 reichte es nicht mehr. Angesichts des Stärke- und Altersunterschiedes des Gegners ein sehr gutes Ergebnis.


Weitere Artikel